Letzte Aktualisierung: um 9:18 Uhr
Partner von  

Aus für Basis in Zürich

Vueling setzt in der Schweiz den Rotstift an

Die Billigairline schließt ihre Basis in Zürich. Das Flugzeug setzt Vueling lieber anderswo ein und nutzt es auch als Reserve.

Vueling

Airbus A321 von Vueling: Abbau in Zürich.

Viele Billigairlines umfliegen Zürich. Vueling ist neben Easyjet und Eurowings die einzige Lowcost-Anbieterin mit einer größeren Präsenz am Flughafen der Schweizer Bankenstadt. Doch das ändert sich. Die IAG-Tochter baut zum Sommerflugplan markant ab. Gleich sechs Flugziele ab Zürich fallen weg. Vueling fliegt ab April nicht mehr nach Gran Canaria, Lissabon, Porto, Prag, Rom und Teneriffa.

Man ziehe das in Zürich stationierte Flugzeug ab, bestätigte die spanische Billigairline dem Tourismusportal Abouttravel. Man brauche die Maschine, um im Sommer generell mehr Reserveflugzeuge zur Verfügung zu haben und zudem wichtigere Strecken öfter zu bedienen, so Vueling. Dafür fliege man ab Zürich öfter nach Alicante und Palma. Insgesamt sind noch 16 wöchentliche Flüge ab Zürich geplant.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.