Letzte Aktualisierung: um 17:46 Uhr
Partner von  

JetPurple Airwayz

Understatement kennt diese Airline nicht

Die US-Fluggesellschaft Jet Purple Airwayz vergrößert ihre Flotte und steigt ins Luxussegment ein. Viermal pro Woche sollen die ganz in Lila gehaltenen Boeings nach Asien fliegen. Wirklich?

Wenn Sie lila nicht mögen, dann ist dies ganz sicher die falsche Privat-Airline für Sie. Der Name von Jet Purple Airwayz ist Programm. Von der Farbe der Sessel, der Servietten, bis hin zum Teppich im Flugzeuggang: Die Farbe Lila dominiert im Innern. Wenn Sie dann auch noch einen VIP-Room mit Kingsize-Bett und eigenem Bad buchen möchten, dann dürfen Sie sich sogar mit Ihrer – Sie ahnen es schon – lila Satin-Bettdecke zudecken.

Natürlich kann diese unkonventionelle Idee nur aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten stammen. Die amerikanische Privat-Airline Jet Purple Airwayz lanciert im Frühjahr 2016 ihre Flüge von Phoenix und Los Angeles in sechs weitere nationale und internationale Destinationen wie San Diego, Seoul, Schanghai oder Singapur. Dies gab sie in einer Medienmitteilung bekannt. Vier Mal pro Woche soll es dann zu den Asiendestinationen gehen. Vor dem Ausbau der Luxuslinie hatte Jet Purple Airwayz bereits für drei Jahre Flüge zwischen Chicago und Michigan durchgeführt.

Chef wegen Kiffens verhaftet

«Jet Purple Airwayz plant, eine weitere Boeing 737-800-BBJ mit einer Kapazität von 40 Plätzen zu kaufen», sagt Chef Adam Blumenkranz. Wer sich immer noch fragt, wieso Blumenkranz genau die Farbe Lila als Markenzeichen verwendet, der findet die Antwort in den Gerichtsakten des Geschäftsführers höchstpersönlich. Er wurde nämlich 2012 wegen unerlaubten Marihuana-Konsums auf einem Flug verhaftet. Da macht auch der Slogan «fly peacefully» (zu Deutsch «friedlich fliegen») plötzlich noch mehr Sinn.

Ob Jet Purple Airwayz wirklich die «große Expansion» durchziehen wird, die sie in in der Medienmitteilung ankündigte, ist offen. Denn das Fachportal Road Warriors befragte die Flughäfen Phoenix und Los Angeles über die Pläne von Jet Purple Airwayz. Keiner wollte davon wissen. Vielleicht löst sich die Idee also auch wieder in Rauch auf, Marihuana-Rauch…

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie, wie Jet Purple Airwayz Passagiere transportieren will.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.