Letzte Aktualisierung: um 16:13 Uhr
Partner von  

Sydney - New York

Und schon wieder ein längster Flug der Welt

Die neue alte Ära der Ultralangstrecke hat begonnen: Nun will auch Qantas mitspielen und überlegt, die Strecke New-York – Sydney anzubieten. Es wäre neu der längste Flug der Welt.

Langsam kann man wirklich den Überblick verlieren. Schon wieder kündigt eine Fluggesellschaft an, bald den längsten Flug der Welt anzubieten. Dieses Mal ist es Qantas. Um das Jahr 2020 will die australische Fluggesellschaft die Strecke Sydney – New York anbieten. Flugzeit: 20 Stunden.

Wie das Portal Australian Business Traveller berichtet, überlegt das Management der Fluggesellschaft, bei Boeing 777-8X für solch lange Routen zu bestellen. Der neue Langstreckenflieger wäre in der Lage, die Ultra-Langstrecke zu meistern. «Wir bringen schon jetzt täglich Hunderte Passagiere nach New York», so Qantas-Chef Alan Joyce. Bis jetzt fehlt uns einfach die nötige Technik, das ohne Zwischenhalt zu tun.

Spezielle Konfiguration

Momentan muss man von Sydney über Los Angeles in den Big Apple. Der Markt sei da, ist man bei Qantas überzeugt, auch wenn nicht jeder der Zielkunde für derartige Angebote sei. Für einen so langen Flug, das ist auch den Qantas-Managern klar, braucht es eine Premium-Konfiguration.

Man arbeite bereits an möglichen Konzepten, heißt es bei Qantas. Doch das alleine reicht nicht. Zusätzlich braucht die Fluggesellschaft in den Flugzeugen auch mehr Platz in den Küchen. Denn: Bei 20 Stunden Flug brauchen die Passagiere entsprechend viel Essen. Zudem brauchen die Crews mehr Platz, da mehr Piloten und Flugbegleiter mitfliegen müssen, weil sonst die maximalen Einsatzzeiten überschritten werden.

Neue alte Ära

Vor Qantas haben zahlreiche Airlines angekündigt, die längsten Flüge der Welt anzubieten. Die erste dürfte Emirates sein. Von Dubai nach Panama geht es ab 2016 in rund 17:35 Stunden. Lange wird Emirates den Rekord jedoch nicht halten. Ab 2018 will Singapore Airlines wieder von Singapur nach New York fliegen – in 19 Stunden. Sogar Air India hat angekündigt, mitzuspielen und erklärt, man überlege Direktflüge zwischen Kalifornien und Hyderabad anzubieten.

Lange schien es, als sei die Ära der Ultra-Langstrecken vorbei. In Zeiten teuren Kerosins und sparsamer Passagiere lohnte es sich nicht mehr, die speziellen Strecken anzubieten. Doch nun sieht alles anders aus. So ist der Treibstoff deutlich preiswerter geworden. Öl und damit auch Kerosin ist so billig wie lange nicht mehr.

Boeing 777X und Airbus A350 machen Ultra-Langstrecken wieder attraktiv

Außerdem gibt es neue Flugzeuge wie die Boeing 777-X oder auch die Ultra-Langstreckenversion von Airbus‘ A350, die mit ihrer Sparsamkeit die Routen wieder attraktiv machen. In der Branche ist man überzeugt, dass die Flüge eine Nische bleiben. Doch zumindest zurzeit scheint diese Nische für viele wieder attraktiv zu sein.

Sehen Sie oben in der Bildergalerie, welche Flüge derzeit die längsten der Welt sind.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.