Letzte Aktualisierung: um 21:47 Uhr
Partner von  

Vorfall in Laos

A330 von Thai rasiert Leitwerk eines Privatjets ab

Auf dem Vorfeld des Flughafen Vientiane in Laos kamen sich ein Airbus A330 von Thai Airways und eine Gulfstream IV in die Quere.

Ein Airbus A330-300 von Thai Airways rammte am Montagmorgen (9. März) am Flughafen der laotischen Hauptstadt Vientiane eine Gulfstream IV. Beim Rollen auf dem Vorfeld riss das Passagierflugzeug mit seiner linken Tragfläche das gesamte Höhen- und Seitenleitwerk des parkenden Geschäftsfliegers ab. Der A330 wurde an der äußeren Flügelvorderkante beschädigt.

Beim Vorfall ist niemand verletzt worden. Der A330 der thailändischen Nationalairline ist vor dem Vorfall als Flug TG574 aus Bangkok angekommen. Die Gulfstream IV mit dem Kennzeichen M-YWAY wird von Blue Sky Leasing betrieben und ist auf der Insel Isle Of Man registriert, einer der britischen Krone unterstellte Selbstverwaltungszone. Wie es zu dem Zusammenstoß kam, ist bislang unklar.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der in Laos am Boden zusammengestoßenen Flugzeuge.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.