Letzte Aktualisierung: 16:31 Uhr

Russischer Regionaljet

Superjet verliert wohl den Vornamen Sukhoi

Nach einem Umbau beim Luftfahrtkonsortium United Aircraft Corporation UAC hat der russische Regionalflieger vermutlich bald einen kürzeren Namen. Das Sukhoi fällt weg.

Sukhoi Civil Aircraft

Sukhoi Superjet 100: Steht vor einer Namensänderung.

United Aircraft Corporation UAC baut um: Der russische Luftfahrtkonzern transferiert alle Anteile an der Tochter Sukhoi Civil Aircraft zu einer anderen Tochter, der Irkut Corporation. So will sie beide Unternehmen stärken und Synergien in Forschung und Entwicklung nutzen.

Sukhoi baut den Regionalflieger Sukhoi Superjet 100. Irkut entwickelt den Mittelstreckenjet MS-21 und zusammen mit der chinesischen Comac das Großraumflugzeug CR929. UAC schreibt in einer Mitteilung nur noch vom Superjet – ohne den Zusatz Sukhoi. Ein Informant sagte gegenüber dem Fachportal Russian Aviation Insider, dass das Flugzeug künftig nur noch Superjet 100 heißen soll. Aus der Abkürzung SSJ100 wird dann wohl der SJ100.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.