Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Alexcina Airways

Sukhoi winkt Superjet-Order aus Arabischer Welt

Die Charterairline Alexcina Airways aus Dubai will zwölf Superjet 100 kaufen. Allerdings besitzt sie bisher noch kein Flugzeug.

Sukhoi

Superjet 100 der russischen Yamal auf der Bahrain Air Show: Mögliche Bestellung.

Gute Nachrichten für den russischen Flugzeugbauer Sukhoi. Das Charterunternehmen Alexcina aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat eine Absichtserklärung über den Kauf von bis zu zwölf Sukhoi Superjet 100 unterzeichnet. Die mögliche Order wurde während der Bahrain Air Show bekanntgegeben. Nun gelte es, Details wie etwa die Lieferzeitpunkte für die Jets auszuhandeln, heißt es.

Die Jets sollen entweder an die Tochterfirma Alexcina Airways gehen oder für «Kunden von Alexcina» im Einsatz sein. Allerdings hat die Firma mit Sitz in Dubai bisher noch kein einziges Flugzeug in ihrer Flotte. Auf der Webseite des Unternehmens heißt es, man habe das Budget arrangiert, eine Boeing 737 Max zu «reservieren».



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.