Letzte Aktualisierung: um 13:34 Uhr
Partner von  

Boeing 787

So wird es im neuen Dreamliner von Turkish Airlines aussehen

Turkish Airlines startet schon bald Flüge mit dem Dreamliner. Nun zeigt die Fluggesellschaft erstmals Bilder der Kabine, die für die Boeing 787 neu gestaltet wurde.

Schon im Juli soll der neuste Flottenzuwachs erstmals mit Passagieren unterwegs sein: Turkish Airlines startet kommenden Monat die Flüge mit dem Dreamliner. Zunächst geht es am 8. Juli von Istanbul nach Antalya. Auf der Strecke sollen sich die Crews mit dem neuen Flugzeug vertraut machen. Es folgen weitere solche Angewöhnungsflüge. Der erste internationale Flug mit einer Boeing 787 wird am 17. Juli von Istanbul nach Denpasar auf Bali gehen. Dieser, so heißt es von der Fluggesellschaft, sei bereits ausverkauft.

Turkish Airlines hat schon vor einiger Zeit angekündigt, mit den Dreamlinern auch die Kabine zu erneuern. Bislang war allerdings nicht klar, wie das Interieur aussehen wird. Nun hat die Fluglinie Bilder veröffentlicht, die einen ersten Blick ins Innere erlauben. Noch sind nicht wirklich viele Details erkennbar. Die Business Class wird aber eine 1-2-1-Konfiguration aufweisen. Zudem sehen in dieser Klasse auch die Bildschirme des Unterhaltungssystems sehr groß aus. Auch scheinen die Business-Sitze mehr Privatsphäre zu bieten als bisher.

Platz für 300 Passagiere

Die Economy Class ist leider nur aus einer Perspektive zu sehen, aus der man auf das Unterhaltungssystem keinen Blick werfen kann. Man erkennt aber schwarz-graue Sitze mit roten Farbelementen und einer verstellbaren Nackenstütze. Aufgestellt sind sie in einer 3-3-3-Konfiguration.

In den Boeing 787-9 von Turkish Airlines finden 300 Passagiere Platz, 30 in der Business und 270 in der Economy Class. Nicht nur bei Boeing hat Turkish neue Langstreckenjets bestellt. Ab 2020 soll auch der Airbus A350 für die Fluglinie fliegen. Dort wird dasselbe Kabinenprodukt eingebaut wie in den Dreamlinern.

Werfen Sie oben in der Bildergalerie einen Blick in die Kabine der Boeing 787 von Turkish Airlines.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.