Letzte Aktualisierung: um 9:02 Uhr

Umbau

So sieht es im renovierten Terminal am Flughafen Wien aus

Der Flughafen Wien nimmt kommende Woche sein umgebautes Terminal 2 wieder in Betrieb. Fast ein Jahr nach der eigentlichen Fertigstellung. Ein Rundgang.

Mit

Gleich zwei neue Terminal 2 eröffneten am Mittwoch (23. März) in Europa. Neben der deutschen erhielt auch die österreichische Hauptstadt ein erneuertes Gebäude für Reisende. Herzstück des neu renovierten Terminals 2 am Flughafen Wien Schwechat sind die neue zentrale Sicherheitskontrolle, zusätzliche Gepäckausgabebänder und die Vienna Lounge.

20.000 Quadratmeter sind umgebaut worden, 62 Millionen Euro investiert worden. Etwa die Hälfte aller Passagiere soll das neue Terminal nutzen, schätzt der Flughafen. Schengen wie Non-Schengen sowie Transitpassagiere. Erhöht wurde das Angebot an Shops und Gastronomie.

Auch ein neues veganes Restaurant

So wurde etwa das Bedien-Restaurant Zugvogel mit Blick auf das Flughafen-Vorfeld wiedereröffnet und in Kürze eröffnet ein veganes Restaurant. Vor der Sicherheitskontrolle eröffnet auch die österreichische Gastronomiemarke Trzesniewski einen Standort.

Mit der neuen «Vienna Lounge» beseitigt der Flughafen eine alte Schwachstelle, nämlich keinen zeitgemäßen Ort für wartende Passagiere zu haben. Offen ist die Lounge, abhängig von den Verträgen mit den Fluglinien, für Business Class Passagiere und höher. Für 49 Euro kann aber jeder einen Zugang erwerben.$

Spielplatz in der Lounge

Platz bietet die Lounge für 450 Passagiere, neben einem kulinarischen Angebot gibt es Spielplätze ebenso wie einen Gebetsraum. Was fehlt: USB-Anschlüsse bei den Sitzen in Ergänzung zu den Steckdosen.

Sehen Sie oben in der Bildergalerie, was Reisende im erneuerten Terminal erwartet.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.