Letzte Aktualisierung: 12:57 Uhr

Neue kanadische Airline

Smart Lynx steigt bei Jetlines ein

Die kanadische Ultrabilligairline Jetlines hat einen Investor in Lettland gefunden. Smart Lynx bringt Geld und Erfahrung ein.

Jetlines

Jetline-Jet visualisiert: Die Fluglinie will einst auch in die USA, die Karibik und nach Mexiko fliegen.

Die kanadische Neugründung Jetlines sammelt Investorengelder für den Start. Nachdem das Unternehmen mit Sitz in Vancouver eine Order über fünf Boeing 737 Max 7 annullierte, plant es nun mit einer reinen Airbus-Flotte mit zwei geleasten A320 Neo loszulegen. Die Flugzeuge sollen im März und April 2019 geliefert werden.

Zur Umsetzung dieser Pläne sammelt Jetlines auch Geld in Europa ein. Die lettische Charterfluggesellschaft Smart Lynx hat ein sogenanntes Subscription Agreement mit den Kanadiern unterschrieben – eine Vereinbarung über den künftigen Kauf von Firmenanteilen zu einem festgelegten Preis. Smart Lynx investiert 7,5 Millionen Dollar und hat zusätzlich eine Option auf ein weiteres Engagement in gleicher Höhe an der neuen Ultrabilligairline.

Expansion nach Kanada

Der Vorstandsvorsitzende von Jetlines, Mark Morabito, sagte, dies helfe nicht nur bei der Finanzierung. Smart Lynx liefere auch «Unterstützung von einer erfahrenen europäischen Airline, die Flugzeuge für einige der erfolgreichsten Ultrabilligairlines der Welt fliegt». Jetlines verwies auf Smart-Lynx-Einsätze für zum Beispiel Norwegian und Easyjet.

Smart-Lynx-Chef Zygimantas Surintas erklärte, die Expansion sei ein strategisches Langfristziel seiner Firma und den kanadischen Markt habe man seit Jahren im Auge. «Wir freuen uns über die Gelegenheit, eine Partnerschaft mit Jetlines einzugehen», so Surintas. «Das Smart-Lynx-Team glaubt in das Ultra-Lowcost-Carrier-Modell in Kanada.»

Alte A320 und A321

Die Flotte von Smart Lynx besteht zurzeit aus 14 Airbus A320 und zwei A321. Allerdings sind die Flieger in die Jahre gekommen: Im Durchschnitt weisen sie ein Alter von rund 18 Jahren auf. Sieben der A320 sind bei der estnischen Tochter Smart Lynx Estonia im Einsatz.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.