Letzte Aktualisierung: um 13:56 Uhr
Partner von  

Charterairline

Smart Lynx soll neuen Eigentümer bekommen

Die lettische Charterfluggesellschaft steht kurz vor einem Eigentümerwechsel. Eine Hürde gilt es allerdings noch zu nehmen.

Smart Lynx Airlines

Flugzeug von Smart Lynx: Bald in anderen Händen?

Übernahme in Sicht: Die lettische Smart Lynx Airlines und ihre Ableger in Estland und Malta könnten bald einen neuen Eigentümer bekommen. Wie baltische Medien berichten, plant das Unternehmen FZE Procyone mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten, die Muttergesellschaft Smart Aviation Holdings zu übernehmen. Zurzeit gehört diese noch zu 100 Prozent der Firma Celestina Limited, die in Zypern registriert ist.

Sowohl Procyone als auch Smart Aviation Holdings erklärten laut den Berichten, zusammen eine geografische Expansion anzuvisieren. Entscheiden über den Deal müssen nun noch die Wettbewerbsbehörden. Procyone hält einen großen Anteil an der Avia Solutions Group, einem Luftfahrtdienstleister mit Sitz in Litauen und Zypern sowie weltweit mehr als 40 Ablegern. Avia-Solutions-Vorsitzender ist der litauische Unternehmer Gediminas Žiemelis.

Einstieg in Kanada

Smart Lynx Airlines in Lettland betreibt laut dem Flottenportal ATDB zurzeit sechs Airbus A320 und acht A321. Der Ableger in Malta verfügt über einen A320 und der in Estland über neun A320. Leasingkunden sind etwa Condor, Easyjet und Thomas Cook. Smart Lynx steigt außerdem beim neuen kanadischen Billigflieger Jetlines ein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.