Letzte Aktualisierung: um 23:18 Uhr
Partner von  

Abbau am Flughafen Hahn

Ryanair verlagert von Frankfurt nach Frankfurt

Ryanair verkleinert die Basis am Flughafen Frankfurt-Hahn. Davon profitiert Frankfurt am Main.

Instagram/@the_daniel_life

Boeing 737 von Ryanair: Seltener in Hahn zu sehen.

Im Hunsrück ist man sich das Auf und Ab inzwischen gewohnt. Immer wieder hat Ryanair in den letzten Jahren Flugzeuge neu am Flughafen Frankfurt-Hahn stationiert, immer wieder hat sie auch welche abgezogen. Jetzt steht wieder einmal ein Abbau an. Man verkleinere die Basis von fünf auf vier Flugzeuge, teilte die Billigairline am Donnerstag (22. Februar) mit.

Dadurch reduziert sich das Angebot von Ryanair in Frankfurt-Hahn von 45 auf 40 Strecken. Plovdiv wird ganz aufgegeben. Porto, Venedig Treviso, Valencia und Zadar werden nach Frankfurt am Main verlagert, so die Airline. «Die Entscheidung ist auf die schwache wirtschaftliche Leistung zurückzuführen», so Kommerzchef David O‘Brien. Zudem steige die Nachfrage nach Ryanair-Flugzeugen an anderen Flughäfen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.