Letzte Aktualisierung: um 16:52 Uhr
Partner von  

Große Bestellung bei Boeing

Ryanair kriegt größere 737 Max

Boeing reagierte auf den Druck der irischen Billigairline und lanciert eine vergrößerte Variante der 737 Max, die 737 Max 200. Ryanair bestellt bis zu 200 Stück.

Boeing

Ryanair-Chef Michael O’Leary, Boeing-Zivilflugzeug-Chef Ray Connor: Schlau gemacht!

Michael O’Leary machte kräftig Druck auf den Stammlieferanten Boeing. Vor einiger Zeit sagte der Ryanair-Chef, er spreche mit dem chinesischen Hersteller Comac über den Bau einer C919 mit 199 Sitzplätzen. In diesem Segment werde künftig der Markt spielen. Später gab er einen drauf und nannte die neu designte und verbesserte Boeing 737 Max sei «als Produkt Müll». In Sachen Kapazität und Effizienz überzeuge sie nicht.

Und vor wenigen Wochen polterte der Ryanair-Lenker: «In der nächsten Bestellrunde 2019 bis 2025 schauen wir uns den Airbus A320 mit 189 Sitzen an». Überhaupt lobte O’Leary immer wieder Boeings Rivalen Airbus. «Der A320 liefert die versprochenen Resultate», betonte er wiederholt. Nun kauft Ryanair aber wie gewohnt bei Boeing. Hundert 737 Max ordert die irische Billigairline fest. Für weitere hundert Stück sicherte sie sich eine Option. Wird diese voll eingelöst, hat der Deal einen Wert nach Listenpreisen von 22 Milliarden Dollar.

Die Boeing 737 Max 200 kann bis zu 200 Passagiere fassen

Mit seiner Taktik konnte O’Leary wohl den Preis drücken. Er bekam aber auch das, was er sich immer wünschte: eine größere Boeing 737. Der amerikanische Hersteller lanciert eine neue Variante der Boeing 737 Max. Sie nennt sich 737 Max 200. Der Name ist Programm. Sie kann bis zu 200 Passagiere fassen.

Ryanair wird in ihre neuen Boeing 737 Max 200 aber nur 197 Sitze einbauen. Heute hat sie in ihren 737-800 189 Plätze eingebaut. Dafür sind ultraflache Sessel vorgesehen. Dadurch könne der Sitzabstand auf über 76 Zentimeter vergrößert werden (heute genau 76 cm), so die Airline in einer Medienmitteilung. Die Flieger bekommen die Sky-Interior-Kabine. Das neue Flugzeug biete zudem Einsparungen von rund 18 Prozent beim Kerosinverbrauch.

Boeing Max 200 basiert auf der 737 Max 8

Bislang gab es die Boeing 737 Max in drei Varianten. Die 737 Max 7 mit maximal 140 Plätzen in einer Einklassenkonfiguration, die Max 8 mit 175 und die Max 9 mit 192 Sesseln. Die Max 200 rundet as Angebot nach oben ab. Sie bekommt Leap-1B-Triebwerke vom französische-amerikanischen Jointventure CFM (Snecma und GE).

Die Max 200 basiert auf der Max 8. Diese bekommt aber in der vergrößerten Version einen zusätzlichen Notausgang in der Mitte. Das Flugzeug wird mit 39,8 Metern rund 2,2 Meter länger sein als Airbus‘ Konkurrenzprodukt A320 Neo. Der fasst in der vergrößerten Variante 189 Passagiere.

Gemacht für die Billigairlines der Welt

Boeing tituliert das neue Produkt bereits als «bahnbrechend». Dank bis zu 20 Prozent tieferen Kosten pro Sitzplatz sei sie ideal für Billigairlines. Und die würden bis 2033 für 35 Prozent des Marktes für Flugzeuge mit einem Gang verantwortlich sein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.