Letzte Aktualisierung: um 14:01 Uhr
Partner von  

Umdenken

Ryanair erkennt auch Kabinen-Gewerkschaften an

Die Billigairline war plötzlich bereit, die Gewerkschaften der Piloten anzuerkennen. Nun macht Ryanair den gleichen Schritt bei den Flugbegleitern.

Ryanair

Flieger von Ryanair: Bald voll mit Gewerkschaftern.

Am Mittwoch fliegt eine Delegation der deutschen Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit nach Dublin. Sie trifft dort Ryanair-Personalchef Eddie Wilson und weitere Vertreter der Billigairline. Es sind die ersten Gespräche dieser Art überhaupt. Erst vergangene Woche hatte das Management von Ryanair sich bereit erklärt, Gewerkschaften anzuerkennen.

Was für die Piloten gilt, soll nun auch für das Kabinenpersonal gelten. «Im neuen Jahr werden Gespräche mit Flugbegleitergewerkschaften zu gegebener Zeit aufgenommen», teilte Ryanair am Dienstag (19. Dezember) mit. Es sei ein radikaler Schritt für das Unternehmen, so die Iren.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.