Letzte Aktualisierung: um 7:16 Uhr

Russland: Let L-410 in Tatarstan abgestürzt

Eine Let L-410 Turbolet ist in der Nähe einer Stadt in der russischen Region Tatarstan abgestürzt. Dabei kamen 16 Menschen ums Leben, sieben wurden verletzt, wie die Nachrichtenagentur RIA unter Berufung auf Rettungsdienste berichtete.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Tass erklärte das Katastrophenschutzministerium, das Flugzeug habe eine Gruppe von Fallschirmspringern an Bord gehabt. Sieben Menschen wurden lebend aus dem Wrack geborgen, schreibt auch Tass.

In einer Höhe von 70 Metern meldeten die Piloten laut der Nachrichtenagentur Reuters, dass ihr linkes Triebwerk ausgefallen war, und versuchten eine Notlandung in der Nähe der Stadt Menzelinsk, wobei sie versuchten, das Flugzeug nach links zu steuern, um ein bewohntes Gebiet zu vermeiden.

Die Tragfläche des Flugzeugs traf jedoch bei der Landung ein Fahrzeug, und das Flugzeug stürzte um, so der Gouverneur von Tatarstan, Rustam Minnikhanov. Das Flugzeug gehörte einem Fliegerclub in der Stadt Menzelinsk.


>