Letzte Aktualisierung: 0:28 Uhr
Partner von

Bordmenüs

Roxette sollen für Finnair Essen verbessern

Aus dem Sänger von «The Look» wird so etwas wie «The Cook»: Roxette hilft Finnair, Musik, passend zu neuen Business-Class-Gerichten zu entwickeln.

Finnair

Roxette-Sänger Gessle (links) und Starkoch Tommy Myllymäki: Gemeinsam für bessere Speisen.

Eines der bekanntesten Lieder der schwedischen Glamrockband Roxette ist «Joyride». Leider kommt das Musikvideo dazu ganz ohne Flugzeuge aus, dafür mit Bussen, Zügen und Autos. Dennoch hat sich Sänger Per Gessle nun entschieden, mit einer Fluggesellschaft zusammenzuarbeiten. Er entwirft passend zum Essen des schwedischen Kochs Tommy Myllymäki Klänge für Finnair.

Das klingt zunächst ziemlich esoterisch. Und Marketing ist es natürlich auch. Aber: Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass sich Klangerlebnisse auf den Geschmack auswirken können. Während  Süße in lauten Umgebungen abgeschwächt wird, verstärkt sich der Sinn für Umami in lautem Ambiente, der fünften Geschmacksrichtung, die als fleischig, würzig oder wohlschmeckend gilt.

Klänge, aufbauend auf «The Look»

Aufbauend auf Erkenntnissen und vielleicht auch ein bisschen Nostalgie haben nun Finnair und Per Gessle Klänge für Fisch- und Fleischgerichte in den Premiumklassen kreiert. Aufgebaut sind sie auf den Tönen von einem der größten Hits von Gessle Band: The Look. Gleichzeitig sollen die Töne auch an die finnische Natur erinnern. Und eben das Essen verschönern.

Für alle, die sich nun nicht direkt erinnern können, wie die Inspiration für die Essensklänge klingt, hier eine Erinnerung:



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.