Letzte Aktualisierung: um 20:42 Uhr
Partner von  

Airbus A320 in Retro-Bemalung

Austrian Airlines erinnert sich an die Zeit von Falco

Die österreichische Fluglinie hat einem Airbus A320 eine Retro-Bemalung verpasst. Sie ist eine Hommage von Austrian Airlines an die Zeit der Achtzigerjahre.

Um 8.34 Uhr landete am frühen Montagmorgen (25. Februar) Flug OS561 in Zürich – eine Minute vor der planmäßigen Ankunftszeit. Damit hatte der Airbus A320 von Austrian Airlines mit dem Kennzeichen OE-LBO seinen Erstflug in neuem Kleid pünktlich absolviert. Er trägt seit vergangener Woche eine Retro-Bemalung aus den Achtzigerjahren.

«Es war die Zeit von Ronald Reagan, Perestroika und MTV. Im deutschsprachigen Raum tönten die Neue Deutsche Welle und Falco aus dem Radio», schreibt Austrian Airlines in einer Mitteilung. Für diese bunte Zeit sei der Auftritt der Flieger «insgesamt sehr zurückgenommen», urteilt Marketingchefin Isabella Reichl. Er habe «österreichische Tradition und internationaler Modernität» verbunden.

Neun Tage im Lackierhangar

Das Design wurde dem A320 in neun Tagen im Lackierhangar der Firma Air Livery in Bratislava verpasst. Der Lack wiegt rund 120 Kilogramm und besteht aus drei Schichten. Der Retro-Look sei «eine Hommage an die Destinationen Tokio und New York. Tokio feiert mit Unterbrechungen 2019 sein 30-jähriges Bestehen, während New York ebenfalls mit einer Pause in den 70er-Jahren seit 50 Jahren im Streckennetz ist», kommentiert die Lufthansa-Tochter.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Fotos des Airbus A320 im Retro-Design. Unten können Sie über Retro-Lackierungen abstimmen.

[poll id=“59″]



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.