Letzte Aktualisierung: um 12:34 Uhr

Präsident der Ukraine

Reist Volodymyr Zelensky mit dieser Boeing 737 in die USA?

Eine Boeing 737 der US Air Force flog von Deutschland nach Polen und ist jetzt wieder unterwegs Richtung Westen. Reist mit ihr der Präsident der Ukraine nach Washington?

Buchen Sie hier Ihre Lounge
Tis Meyer/Planepics.org

Boeing C-40 der US Air Force: Reist der ukrainische Präsident mit der Maschine mit dem kennzeichen 10-0041?

Staatsbesuche sind ohnehin eine Hochsicherheitsangelegenheit. Doch wenn er Präsident eines Landes, das sich im Krieg befindet, reist, ist es noch einmal eine ganz andere Nummer. Erst am Dienstag (20. Dezember) wurde überhaupt bekannt, dass Volodymyr Zelensky aus der Ukraine sich noch vor Weihnachten mit dem amerikanischen Präsident Joe Biden trifft. Doch da war er bereits unterwegs.

Es ist das erste Mal, dass der ukrainische Präsident das Land seit Ausbruch des Krieges am 24. Februar verlässt. In den USA trifft er Biden im Weißen Haus. Auch eine Rede vor dem Kongress soll Zelensky halten. Offiziell wurde nicht bekannt gegeben, wie genau er in die USA reist. Doch die Nutzer von Flightradar scheinen ihn in einer Boeing C-40 – eine militärische Version der Boeing 737-700 – zu vermuten, die mit der Flugnummer SAM910 unterwegs ist.

Meistverfolgter Flug

Das Flugzeug der Luftwaffe der USA ist derzeit der meistverfolgte Flug auf dem Datenportal Flightradar 24. Es trägt das Kennzeichen 01-0041 ist bald 21 Jahre alt. Es startete am frühen Mittwochmorgen im polnischen Rzeszow nahe der ukrainischen Grenze, wo die Streitkräfte der USA eine große Basis haben.

Gegen 10:30 Uhr befand sich die Boeing C-40 bereits über der Nordsee kurz vor Schottland auf westlichem Kurs. Nach Rzeszow war der Jet erst kurz zuvor geflogen – von der Basis der US Air Force im deutschen Ramstein angekommen, wie beim Flugverfolgungsdienst Radarbox zu sehen ist.

Flugabwehrsystem für die Ukraine

Ob sich Zelensky wirklich in dem Flugzeug befindet, ist natürlich nicht sicher. Aus Sicherheitsgründen wird bewusst nicht bekannt gegeben, wie der Präsident der Ukraine reist. Es besteht also auch die Möglichkeit, dass die C-40 lediglich als Ablenkungsmanöver dient. Theoretisch könnte die Crew in einem solchen Fall auch den Transponder ausstellen, um auf den Verfolgungsdiensten nicht sichtbar zu sein.

Wie lange Zelensky in den USA bleibt, ist nicht bekannt. Beobachter erwarten, dass Biden seinem Amtskollegen offiziell mitteilen wird, dass die USA der Ukraine das Patriot-Flugabwehrsystem liefern werden.