Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

Ausbau im Nirgendwo

Powdair prüft Flüge nach Innsbruck und Chambéry

Die neue Fluggesellschaft für Skitouristen ist noch nicht einmal gestartet. Schon hegt Powdair Pläne für einen Ausbau ihres Streckennetzes.

Flughafen Innsbruck

Flughafen Innsbruck: Steuert Powdair die österreichische Stadt an?

Man habe in den Wochen seit der Bekanntgabe des Starts eine große Unterstützung verspürt, schreibt Powdair. Zudem hätten sich auch viele Leute gemeldet, die Investoren werden wollten, so die neue Fluggesellschaft. Sie will ab dem 14. Dezember Skitouristen aus Großbritannien in die Schweizer Alpen fliegen. Geplant sind Verbindungen ab Bristol, Edinburgh, London Luton, London Southend, Manchester und Southampton nach Sion. Ergänzend sind Flüge ab Antwerpen und Hamburg geplant.

Beflügelt vom Feedback denkt Powdair nun schon weiter. Man habe «große Pläne in Bezug auf neue Routen in weitere Skiorte», schreibt die Fluglinie nun. Sie nennt dabei das französische Chambéry und das österreichische Innsbruck.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.