Letzte Aktualisierung: 2:24 Uhr

Premiere nach 20 Jahren

Pawa Dominicana fliegt in die USA

Als erste dominikanische Airline in mehr als zwanzig Jahren bietet Pawa Dominicana täglich Flüge in die USA an. Ab November geht es Richtung Miami. New York soll folgen.

Pawa Dominicana

Flieger von Pawa Dominicana: Bienvenido a Miami.

Großer Schritt für Pawa Dominicana: Die Fluggesellschaft aus der Dominikanischen Republik fliegt ab dem 16. November zwei Mal täglich nach Miami und zurück. Um 10:00 Uhr und 18:15 Uhr geht es aus der Hauptstadt Santo Domingo Richtung Florida und um 5:15 Uhr und 14:30 Uhr von Miami nach Santo Domingo. Damit wird zum ersten Mal seit mehr als zwanzig Jahren eine dominikanische Fluggesellschaft täglich in die Vereinigten Staaten fliegen.

Am 30. September hatte der Flughafen Miami die Airline Dominican Wings begrüßt. Sie bietet indes nur wöchentliche Verbindungen nach Santo Domingo und Punta Cana, wie der Miami Herald berichtet. Der wirkliche Konkurrent auf der Route ist aber American Airlines.

Alte Flotte

Pawa will mit der „typischen dominikanischen Wärme“ im Service punkten, wie der für den US-Markt zuständige Manager Daniel Castillo sagte. Außerdem warb er damit, dass 93 Prozent der Pawa-Flüge pünktlich seien. Auch Verbindungen nach Curaçao, St. Maarten, Antigua, Port-au-Prince, Aruba, San Juan (Puerto Rico) und Havanna sollen Passagiere locken.

Pawa Dominicana fliegt mit einer McDonnell Douglas DC-9-32, 1 MD-82, vier MD-83, zwei MD-87 sowie fünf Bombardier CRJ200 und zwei Boeing 757. Das durchschnittliche Flottenalter beträgt 26 Jahre. Die Fluggesellschaft wurde 2003 als Tochter von Pan Am Airways gegründet, einer der Nachfolgegesellschaften der legendären amerikanischen Fluglinie. 2012 musste Pawa – Pan Am World Airways Dominicana – ihren Betrieb aber schon wieder einstellen und wurde von Simeon Garcia, Chef von Venezuelas Aserca Airlines und SBA Airlines, übernommen. Seit August 2015 fliegt Pawa wieder.

New York im Visier

Zur Präsentation der neuen Miami-Verbindung kündigte Pawa auch an: «New York wird das nächste Ziel auf dem Expansionsplan sein.» Auch seien Flüge von San Juan in Puerto Rico nach Punta Cana in der Dominikanischen Republik vorgesehen. Einen Termin nannte die Airline nicht. Was sie freilich nicht davon abhält, New York in der Beschreibung ihres Twitter-Profils schon als Reiseziel von Pawa aufzuführen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.