Letzte Aktualisierung: um 10:51 Uhr
Partner von  

Paris-Vatry

In der Champagne entsteht ein neuer Flugzeug-Parkplatz

Tarmac Aerosave suchte dringend neue Standorte zum Abstellen von Flugzeugen. Jetzt ist das Unternehmen in Frankreich fündig geworden.

Tarmac Aerosave

Paris-Vatry Airport: Viel freier Platz.

Châlons-en-Champagne liegt rund 190 Kilometer östlich der französischen Hauptstadt. Mit dem Auto braucht man rund zwei Stunden dort hin, mit dem Zug dauert es etwas weniger als eineinhalb Stunden. Dennoch preist sich der Flughafen der französischen Kleinstadt als Paris-Vatry Airport an.

Nur zwei Fluggesellschaften fliegen den Flughafen in der Region Champagne an: Iberia und Ryanair. Dennoch bekommt er bald Besuch von vielen Flugzeugen. Denn der Flugzeugparkplatz-Betreiber Tarmac Aerosave hat Paris-Vatry zu seinem vierten Standort auserkoren. An seinen anderen französischen Standorten Tarbes und Toulouse-Francazal sowie im spanischen Teruel wurde wegen der Corona-Krise der Platz knapp.

30 neue Stellplätze

Ende Juni werde man 90 Prozent der 250 Parkplätze an den bisherigen Standorten belegt haben, so Tarmac Aerosave in einer Mitteilung. Deshalb komme der neue sehr gelegen. In Paris-Vatry entstehen 30 neue Stellplätze für Flugzeuge.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.