Letzte Aktualisierung: um 12:37 Uhr

Europa

Nur an einem Flughafen war 2021 mehr los als vor der Pandemie

Eurocontrol hat die Anzahl Flugbewegungen der europäischen Flughäfen im zweiten Pandemiejahr verglichen. Das sind die Resultate.

Von einer Siegerin lässt sich 2021 wohl kaum sprechen. Laut einem Bericht von Eurocontrol fanden die meisten Flüge Europas von oder nach Amsterdam Schiphol statt. Im letzten Jahr kam es insgesamt zu 280.000 Ankünften und Abflügen auf den sechs Start- und Landebahnen in Schiphol. Was einem Einbruch um fast die Hälfte, verglichen mit 2019, entspricht. Auch wenn sich die Anzahl der Flugbewegungen schneller erholen als die Passagierzahlen, was an den kleineren und schlechter belegten Fliegern liegt, so fanden im Schnitt doch 44 Prozent weniger Flüge statt.

Minimal weniger Flugzeuge schauten am 2019 eröffneten IGA Istanbul vorbei. Dort fanden 278.000 Bewegungen statt. Der türkische Flugplatz profitierte vor allem von einem starken inländischen Markt. 2021 fanden nämlich am fünftmeisten Flüge von der Türkei in die Türkei statt. Auf Rang sieben liegt auch der Istanbul Sabiha Gökçen Aiport, welcher vom 19. Platz aufstieg. Er liegt zwar geografisch in Asien – doch die ganze Türkei wird von Eurocontrol kontrolliert. Daher ist er Teil des Rankings.

Frankfurt sinkt im Ranking

2019 war Frankfurt noch der meistfrequentierte Flughafen. Nun landet er nur noch auf Rang drei. Mit 256.000 und 218.000 Flügen liegen Paris Charles de Gaulle und Madrid auf Platz vier und fünf. Was alle drei Flughäfen verbindet: Sie büßten alle um 49 Prozent an Verkehr ein. Noch härter traf es allerdings London Heathrow. Er büßte 2021 um 59 Prozent ein. Das sind 283.000 Flüge weniger als noch 2019.

Die meisten Flüge 2021 fanden innerhalb Spaniens statt. Deshalb ist neben Madrid auch Barcelona El Prat in den Top Zehn der Flughäfen Europas. In Barcelona landeten oder hoben 164.000 Flieger ab.

BER ist einziger Gewinner

Athen hingegen schafft den großen Sprung. Von Platz 23 der meistfrequentierten Flughäfen 2019 schaffte es Athen-Elftherios Venizelos auf Rang neun. Noch knapp auf die Liste schaffte es der Flughafen München mit 150.000 Bewegungen. Um 64 Prozent brachen die Bewegungen ein. Zuvor lag der Münchner Flughafen noch auf Rang sechs der europäischen Flughäfen.

Alle Top 40 der europäischen Flughäfen haben zwischen 2 und 67 Prozent gegenüber 2019 verloren. Mit einer Ausnahme: Der Flughafen Berlin-Brandenburg, den es 2019 noch nicht gab. Vergleicht man allerdings die Zahlen von Berlin Schönefeld aus 2019, so kommt man auf eine Steigerung von 14 Prozent, die Eurocontrol als Wachstum ausgibt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.