Letzte Aktualisierung: um 15:42 Uhr
Partner von  

Neue Probleme: Norwegian nimmt Dreamliner außer Betrieb

Norwegian Air Shuttle hatte schon wieder Probleme mit einer Boeing 787. Nun zieht die Airline den betroffenen Flieger aus dem Betrieb.

Die norwegische Billigairline Norwegian Air Shuttle hat eine ihrer Boeing 787 aus dem Betrieb genommen. Der Flieger hatte eigentlich am Freitag mit rund 200 Passagieren von Bangkok nach Oslo fliegen sollen. Doch wegen Problemen mit einer hydraulischen Pumpe konnte der Dreamliner nicht abheben.

Davon hat Norwegian nun genug. Die Fluggesellschaft groundet den betroffenen Flieger bis auf weiteres. Erst wenn die Verlässlichkeit wieder sichergestellt sei, werde die 787 wieder fliegen, heißt es. Für die betroffenen Strecken hat Norwegian so lange einen Airbus A340 gemietet.

Schon in der vergangenen Woche hatte es wiederholt Probleme mit den Dreamlinern gegeben. Norwegian hatte in der Folge Gespräche mit Boeings Management verlangt, in denen eine Lösung für das Problem gefunden werde sollte.

laf