Letzte Aktualisierung: um 17:23 Uhr

Order für 50 Airbus A220

Green Africa wird 2021 starten

Das Start-up aus Nigeria bereitet den Betriebsstart vor. Schon bald will die Airbus-A220-Betreiberin Green Africa erstmals abheben.

Delta Air Lines

Cockpit eines Airbus A220: Order über 50 Exemplare von Green Africa.

Mit welchem Flieger es losgeht, hat Green Africa bereits festgelegt. Im Frühjahr erteilte das Startup aus Nigeria Boeing eine Absage, als sie bei Airbus eine Order für 50 Airbus A220-300 tätigte. Zuvor war bei Green Africa die Einflottung von bis zu 100 Boeing 737 Max vorgesehen.

Mit der Ausbildung erster Kabinen- und Cockpitbesatzungen hat die Fluglinie bereits begonnen. Die Erteilung des wichtigen Luftverkehrsbetreiberzeugnisses (Englisch: Air Operator Certificate oder AOC) steht derweil kurz bevor, heißt es in Medienberichten. Lange war unklar, wann Green Africa ihre Flieger erhält und ihren Betrieb starten wird.

Start spätestens im Sommer

Dies änderte sich kürzlich – wenngleich die Hinweise nur vage sind. Auf ihrer Webseite verlost Green Africa derzeit Tickets für ihre ersten Flüge. Der dabei genannte Zeitraum ist das Jahr 2021. Nach Berichten des Portals Newsaero wird der Betriebsbeginn in der ersten Jahreshälfte geschehen.

Wohin die ersten Flüge gehen werden, ist noch ungewiss. Die neue nigerianische Fluggesellschaft  will nach eigenen Angaben «sicheres, komfortables und erschwingliches» Reisen ermöglichen und so die Entwicklung in Nigeria und Afrika fördern. In einem ersten Schritt sollen vor allem Inlandsflüge angeboten werden. Später kommen regionale Strecken hinzu.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.