Letzte Aktualisierung: um 15:42 Uhr
Partner von  

Flüge nach New York

Singapore geht wieder auf die Ultralangstrecke

Die Fluggesellschaft startet ihren Ultralangstreckenflug von Singapur nach New York wieder. Doch etwas macht Singapore Airlines nun anders.

Airbus

Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines: Bald wieder in der Luft.

Im Oktober 2018 holte sich Singapore Airlines die Krone zurück. Die Fluggesellschaft startete ihre 16.700 Kilometer lange Route zwischen Singapur und New York wieder, die sie zuvor eingestellt hatte. Es ist der längste Flug der Welt.

Doch während der Corona-Krise musste Singapore Airlines den Flug stoppen. Diese Pause ist bald vorüber. Ab dem 9. November schickt die Fluglinie ihre A350-900 ULR wieder auf die Strecke. Drei Mal wöchentlich werden sie auf der Ultralangstrecke zwischen Singapur und New York unterwegs sein.

Fracht als wichtiger Faktor

Statt nach Newark wie zuvor wird der A350 jetzt nach New York JFK fliegen. Man rechne «mit einer beträchtlichen Frachtnachfrage aus einer Reihe von Branchen in der Region, darunter Pharma-, E-Commerce- und Technologie», so Singapore Airlines. Und dafür sei JFK der geeignetere Flughafen. Dank Transport von Gütern können viele Airlines derzeit den Mangel an Passagieren finanziell teilweise wettmachen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.