Letzte Aktualisierung: 12:08 Uhr

Chaos am Flughafen New York JFK

Nachwehen des Super-Zyklons lähmen JFK

Am Flughafen New York JFK herrschte am Samstag Chaos. Das harte Winterwetter kombiniert mit dem Versuch, ausgefallen Flüge nachzuholen, brachten neue Verspätungen und Annullierungen.

Die Meteorologen sprechen von einer explosiven Zyklogenese. Das Wort umschreibt ein sich außergewöhnlich schnell verstärkendes Tiefdruckgebiet. Populär nennt man das Phänomen auch Bomben-Zyklon. Ein solcher starker Wintersturm erreichte am Donnerstag die Ostküste der USA mit heftigen Böen, starkem Schneefall und arktischen Temperaturen. Der Flugverkehr musste darum unter anderem in New York vorübergehend eingestellt werden.

Die Folgen sind bis heute spürbar. Am Samstag (6. Januar) herrschte am New Yorker Flughafen JFK Chaos pur. Weil der Airport selbst aber auch Fluggesellschaften versuchten, in den Tagen zuvor ausgefallene oder verspätete Flüge nachzuholen, kam es zu einem plötzlichen Anstieg der Nachfrage nach den Bodenverkehrsdiensten. Es fehlten plötzlich Gates, Busse oder auch Mitarbeiter. Hinzu kamen die schwierigen Wetterbedingungen und dass diverse Gerätschaften wegen der Temperaturen von bis zu minus 20 Grad nicht mehr zuverlässig funktionierten.

Reduktion der Landungen

Das spürten auch die rund 500 Passagiere eines Airbus A380 von Lufthansa. Ihr Flug LH400 musste am Samstag über Irland umdrehen und nach Frankfurt zurückkehren. Dasselbe passierte einer Boeing 767 von Austrian Airlines, die nach Wien zurückfliegen musste. Beide hatten als Ziel New York JFK gehabt, wo aber wegen des Chaos die Behörden am Nachmittag eine Reduktion der Landungen verhängt hatten, um der Probleme am Boden Herr zu werden. Andere Reisende mussten stundenlang im Flugzeug oder im Terminal warten.

Am Samstag waren in den USA insgesamt rund 3400 Flüge verspätet. In New York JFK fielen 9 Prozent der abgehenden Flüge aus, 43 Prozent waren verspätet. Auch am Sonntag dürften die Probleme – wenn auch in geringerem Ausmaß – anhalten. Erwartet werden noch rund 3 Prozent Flugausfälle.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen aus New York JFK von Donnerstag und Samstag.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.