Letzte Aktualisierung: um 18:03 Uhr

Flug von United

Mann springt in Los Angeles aus rollendem Flugzeug

Zwischenfall am Los Angeles International Airport: Ein Mann versuchte ins Cockpit einer Embraer E175 von United zu gelangen - und sprang danach aus dem Flugzeug auf den Rollweg.

Die Embraer E175 mit dem Kennzeichen N108SY wurde ziemlich pünktlich von Gate 83 des Terminal 8 des Los Angeles International Airports weggeschoben. Sie sollte am Freitagabend (25. Juni) als Flug UA5365 von United Express nach Salt Lake City fliegen. Doch weit kam sie nicht.

Denn umgehend stand ein Mann von seinem Sitz auf und versuchte ins Cockpit zu gelangen. «Der Passagier hämmerte an die Cockpittür», so ein Sprecher des FBI zum Fernsehsender KTLA5. Da sich nichts tat, öffnete er eine Servicetür und die Notrutsche öffnete sich. Über die sprang er aus der Embraer E175, die Skywest für United betreibt.

Zweiter Vorfall innerhalb von zwei Tagen

Auf dem Rollweg warteten aber bereits Sicherheitskräfte auf den Mann, die ihn verhafteten. Er sei mit Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren worden, so die Behörden. Niemandem im Flugzeug ist etwas passiert, die E175 rollte nach dem Vorfall zurück ans Gate.

Es ist der zweite Vorfall am Los Angeles International Airport innerhalb von zwei Tagen. Am Donnerstag hatte ein Mann mit seinem Auto einen Zaun durchbrochen und war auf ein von Fedex verwendetes Gelände gefahren. Er war daraufhin von verschiedenen Polizeifahrzeugen verfolgt und am Ende verhaftet worden. Zwischenzeitlich waren mehrere Pisten für den Flugverkehr gesperrt worden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.