Letzte Aktualisierung: um 10:19 Uhr

Nur kurzfristig buchbar

Lufthansa führt Schlafcouch auf besonders langen Flügen ein

Die deutsche Fluggesellschaft bietet auf Flügen ab etwa elf Stunden Dauer jetzt Schlafreihen in der Economy Class an. Gebucht wird beim Check-in oder am Gate.

Lufthansa

Lufthansas Schlafcouch: Maximal drei pro Flug.

Ende vergangenen Jahres testete Lufthansa ein Schlafcouch-Angebot. In der Economy Class auf der Route Frankfurt – São Paulo – Frankfurt konnten Reisende in Boeing 747-8 eine sogenannte Sleeper’s Row (Schlafreihe) buchen, also eine ganze Sitzreihe plus Kissen und Decke für erholsamen Schlag im Flugzeug. Der Test kam offenbar gut an.

Denn jetzt führt Lufthansa die Sleeper’s Row als reguläres Angebot ein. Ab dem 2. August können Passagiere in der Economy Class auf besonders weiten Langstreckenflügen kurzfristig beim Check-in oder am Gate die Schlafreihe zu buchen. Sie erhalten eine ganze Reihe für sich, bestehend aus drei bis vier nebeneinanderliegenden Sitzen. Dazu gibt es ein Kissen, eine Decke und eine Matratzenauflage in Business-Class-Qualität.

Reservierung im Voraus ist nicht möglich

Für die Sicherheit während des Fluges sorgt ein spezieller Sicherheitsgurt, der auch im Liegen geschlossen bleibt, und eine separate Sicherheitsanweisung. Wer die Sleeper’s Row bucht, genießt auch den Vorzug das Pre-Boardings, steigt also früher ins Flugzeug ein.

Lufthansa bietet die Sleeper’s Row auf Flügen ab etwa elf Stunden Dauer an, etwa nach Fernost, an die Westküste der USA, nach Mittel- und Südamerika oder ins südliche Afrika. Der Aufpreis beträgt zwischen 159 und 229 Euro pro Strecke. Pro Flug werden maximal drei Sleeper’s Row Reihen angeboten. Eine Reservierung im Voraus ist nicht möglich.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.