Letzte Aktualisierung: um 22:13 Uhr
Partner von  

Terminal wird nicht erweitert

London City Airport stoppt Ausbau

Die Erholung der Nachfrage dauert länger als erwartet. Deshalb vergrößert der London City Airport sein Terminal nun doch nicht.

London City Airport

London City Airport: Ausbau ja, aber nicht beim Abfertigungsgebäude.

Seit drei Jahren wird in den Royal Docks gebaut. Der im ehemaligen Hafenbecken gelegene London City Airport legt acht zusätzliche Standplätze an und eine neue Rollbahn. Dadurch kann er in Spitzenzeiten mehr Flugzeuge abfertigen. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Doch der Flughafen plante noch mehr. Er hatte auch vor, bis 2022 sein Terminal zu erweitern. Die Fläche hätte sich dadurch vervierfachen, die jährliche Passagierkapazität auf 6,5 Millionen Reisende steigen sollen. Doch die Führung hat vergangene Woche beschlossen, den Ausbau auf Eis zu legen.

Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben

Geschuldet ist der Stopp der Corona-Krise. London City stellte auf dem Höhepunkt den Flugbetrieb ganz ein und nahm ihn erst am 21. Juni wieder auf. Heute fliegen aber ihn erst vier Fluggesellschaften wieder an – British Airways, Eastern Airways, KLM und Loganair. Zuvor waren es elf gewesen.

«Die Erholung des britischen Luftverkehrsmarktes verläuft langsamer als erwartet», begründet der Flughafen in einer Mitteilung. Die Rückkehr auf das vorherige Niveau werde länger dauern, als man zuerst gedacht habe. Der Plan, das Terminal zu vergrößern, werde aber nicht aufgegeben, sonder nur aufgeschoben.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.