Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Pilotensuche für zwei stationierte Flugzeuge

Laudamotion hilft Ryanair auch in Düsseldorf

Ryanair sucht Piloten für Düsseldorf. Die Billigfluggesellschaft betreibt dort wie in Berlin-Tegel Flugzeuge für Laudamotion - schlussendlich aber eigentlich vor allem für sich.

Laudamotion

Niki Lauda: Er hat sein Start-up an Ryanair verkauft.

Am. 1. Juni geht es los. Dann startet Laudamotion auch in Berlin-Tegel. De facto ist es allerdings nicht wirklich ein Start von Laudamotion, sondern vielmehr einer von Ryanair. Die vier Flugzeuge an der neuen Basis stammen von Ryanair, die Flüge werden exklusiv von Ryanair vermarktet und im Cockpit sitzen Ryanair-Piloten. Nur die Flugnummern erinnern an die österreichische Fluggesellschaft.

Dafür sucht Ryanair aktuell Freiwillige, die für die Sommersaison nach Berlin-Tegel wechseln wollen. Die bisherigen Arbeitsbedingungen blieben gültig, schreibt die Fluggesellschaft in einer internen Ausschreibung. Auch bereits eingegebene Urlaubstage könne man beziehen. Die Iren suchen jedoch nicht nur für Berlin-Tegel für den Sommer noch ortswechselwillige Piloten, sondern auch für Düsseldorf.

Nur Laudamotion-Flugnummer

Am Flughafen der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens werden auf den 1. Juni ebenfalls zwei Flieger der Iren stationiert und zumindest auf dem Papier für Laudamotion fliegen. Allerdings ist das Arrangement das gleiche wie in Tegel. Ein bis zwei tägliche Flüge von Laudamotion zwischen Düsseldorf und dem Aeroport de Son Sant Joan in Palma ausschließlich von Ryanair vermarktet. Sie tragen als letztes Zeichen dafür, wie sie zustande kamen, einen Laudamotion-Flugnummer.

Neben den Quasi-Ryanair-Flügen gibt es ab Düsseldorf aber anders als in Tegel diverse weitere Laudamotion-Strecken.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.