Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Niedliche Aktion von KLM

Grußbotschaften von den Liebsten

Die niederländische Airline ist eine der kreativsten beim Überraschen von Passagieren. KLMs neuste Aktion: Persönliche Grüße auf Sitzen.

youtube.com/klm

Das Abschiednehmen von den Liebsten ist manchmal schwer. KLM macht das Ganze mit persönlichen Grussbotschaften einfacher.

span style=“font-size: 14.4444446563721px;“>Kurz vor Weihnachten wärmt KLM die Herzen mit einer besonderen Aktion: Ein Team beobachtet am Flughafen Abschiedsszenen zwischen Reisenden und ihren Liebsten. Kaum ist der Passagier aus der Abflughalle, werden die Angehörigen abgefangen und gebeten, ihm eine persönliche Grußbotschaft auf der Kopfabdeckung zu hinterlassen. Diese wird dann im Eiltempo auf dem richtigen Sitz befestigt. Und das alles noch bevor der Reisende das Flugzeug betritt.

Grüße an Passagiere offeriert auch die Swiss. Allerdings kosten sie da. Wer einen Passagier mit einem Rotwein, einem Champagner, einem Früchte- oder einem Schokoladenkuchen überraschen will, kann das online tun. Die Crew überreicht dem Beschenkten dann im Flug das Präsent. Der Dienst kostet zwischen 40 und 50 Euro.

KLM schaffte bereits einmal einen ähnlichen PR-Stunt

KLM macht das Ganze spielerischer – und auch eher aus einer PR-Optik. Schon vor einigen Monaten sorgte das wohl süßeste, lebendige Fundbüro der Welt für Aufsehen im Internet. Zur Einführung ihres neuen Lost-and-Found-Services, der 80 Prozent der verlorenen Gegenstände noch im Flughafen an den Besitzer übergibt, lancierte KLM ein herzerwärmendes Video. Zentraler Akteur war Sherlock, dem Lost-and-Found-Beagle. Und obwohl Sherlock nur ein PR-Stunt war, glaubten viele, auch renommierte Medien, an die tatsächliche Existenz des pelzigen Helfers.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.