Letzte Aktualisierung: um 18:55 Uhr

Klasjet

Die Verkehrsbetriebe der Fußball-EM

Eine kleine Business-Airline beförderte in den letzten Wochen eine Menge Prominenz. Die litauische Klasjet flog mehr Teams bei der Euro 2020 als jede andere Airline.

Presented by Pilatus - Swiss manufacturer of the PC-12 & PC-24

Am Himmel über Europa ist zwar wieder etwas mehr los. Doch von den Niveaus von vor der Pandemie ist der Luftverkehr noch weit entfernt. Immerhin zwei Gruppen von Passagieren sind derzeit überaus viel unterwegs. Fußballspieler und Fans reisen quer über den Kontinent – wegen der Euro 2020.

Die Fußball-Europameisterschaft wird nicht wie gewohnt in nur einem Land ausgetragen, sondern in ganz Europa. Die Mannschaften fliegen jeweils nicht auf einem Linienflug von einem zum nächsten Stadion. Sie chartern Flugzeuge. Dabei profilierte sich vor allem ein Anbieter, Klasjet aus Litauen.

Boeing 737 mit Business-Sitzen

Die kleine Fluglinie mit dem Hauptsitz in Vilnius war schon fast so etwas wie die Verkehrsbetriebe der Euro 2020. Sie beförderte bei dieser EM mehr Nationalmannschaften als jede andere Airline. Auch die deutsche Elf machte es sich auf dem Weg zum Achtelfinale in London in einer Boeing 737 von Klasjet bequem.

Neben den Deutschen setzte auch die polnische Nationalmannschaft auf Klasjet und reiste mit der Airline von St. Petersburg nach Warschau. Auch in Tschechien und Belgien entschied sich der nationale Fußballverband für eine der drei Boeing 737-500 der Litauer, die nur Business-Class-Sitze mit einem Abstand von mehr als einem Meter aufweisen. Sie tragen die Kennzeichen LY-JMS, LY-KDT und LY-FLT.

Luxus-Charter seit 2014

Insgesamt besteht die Flotte der Airline aus sechs Flugzeugen. Neben den drei Boeing 737-500, die während der EM unterwegs so eifrig sind, besitzt Klasjet eine weitere 737-500 und eine 737-300. Auch eine Bombardier CRJ200 gehört zum Flugzeugpark der Airline.

Klasjet wurde 2014 gegründet und ist eine Tochter der Avia Solutions Group. Mit ihren rund 56 bis 68 Business-Class-Sesseln erfüllen die Boeing 737 der Litauer die Voraussetzungen vieler Fußballmannschaften. «Es sei ein großer Sprung nach vorn», erklärte der Trainer des litauischen Basketballvereins Žalgiris Kaunas einmal. Seit man einen Flieger von Klasjet miete, seien die Spieler mental und körperlich besser erholt.

Sehen sie Bilder der Flugzeuge in der oben stehenden Bildergalerie.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.