Letzte Aktualisierung: um 14:18 Uhr
Partner von  

für chinesische Glücksspieler

Kambodscha bekommt Kasino-Airline

In der aufstrebenden Tourismusdestination Kambodscha startet bald eine neue Fluggesellschaft. Sie richtet sich allerdings an ein recht spezielles Publikum.

Blemished Paradise/Flickr

Nagaworld-Kasino in Phnomh Penh: Least auch Flugzeuge.

Noch 2014 sollen die ersten Flüge von Bassaka Air abgeben. Die Zuvilluftfahrtbehörde von Kambodscha hat der neuen Fluggesellschaft jetzt grünes Licht gegeben. «Bassaka ist Kambodschas neuste Airline», heißt es in einer Mitteilung der Behörde. Im Oktober sei der Erstflug geplant. Ein genaues Datum ist aber noch nicht bekannt.

Finanziert wird die Airline vom chinesischen Konzern China International Travel Services. Und der will mit Bassaka ganz bestimmte Touristen nach Kambodscha bringen: Glücksspieler.

Kasinobetreiber stellt Flugzeuge

Wie die Zeitung Phnomh Phenh Post berichtet, least Bassaka zunächst zwei Airbus-A320-Maschinen – vom Casino-Betreiber NagaCorp. Und der unterhält unter anderem in Phnomh Penh einen riesigen Hotel- und Kasinokomplex. Offiziell heißt es in der Mtteilung der Regierung, dass Bassaka mit den Flügen nach Phnomh Penh und Siem Rap den Tourismus im Land ankurbeln soll.

Auch Apsara International Air ist von chinesischen Investoren ins Leben gerufen worden. Die Airline erhielt im vergangenen Monat ihre Genehmigung und hat am Mittwoch (8. Oktober) den Betrieb aufgenommen. Zunächst fliegt sie regionale Routen in Kambodscha. Gegen Ende des Jahres sollen Strecken nach China hinzu kommen, schon bald soll Apsara International Air auch Südkorea, Japan und Russland bedienen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.