Letzte Aktualisierung: um 21:30 Uhr
Partner von  

Riesenbestellung von IAG: Airbus wird mehr als 200 Flieger los

Der Mutterkonzern von British Airways und Iberia bestellt bis zu 220 Jets beim europäischen Flugzeugbauer. Der kanadische Konkurrent ärgert sich.

Die International Airlines Group will bis zu 220 Flieger bei Airbus bestellen. Der Konzern, zu dem die Fluglinien British Airways, Iberia und Vueling gehören, hat 62 A320 fest bestellt. für 58 weitere sicherte sich IAG Optionen, genauso wie für 100 Jets des neuen Typen A320 Neo. Insgesamt 120 der Maschinen sollen an die spanische Billigairline Vueling gehen.

Schon der Festauftrag hat nach Listenpreisen einen Wert von 5,4 Milliarden US-Dollar, werden alle Optionen zu Fixbestellungen, betrüge er rund 20 Milliarden Dollar. In der Regel sind aber bei solchen Großbestellungen große Rabatte vorgesehen.

Für den kanadischen Konzern Bombardier ist das ein herber Rückschlag. Er hatte auf Bestellungen von Airlines wie Vueling gehofft. Für deren Bedürfnisse baut er den Jet der C-Series.

laf