Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Zusätzliche Frequenzen

Iran Air baut Frankfurt, Köln und Wien aus

Die Nationalairline des Iran baut ihr Europa-Geschäft aus. Gleich auf fünf Strecken werden die Frequenzen erhöht, auch in Deutschland und Österreich.

Airbus

Airbus A330 von Iran Air: Die neuen Flieger helfen beim Ausbau.

Iran Air expandiert. Die Fluggesellschaft stockt auf den Winterflugplan hin die Frequenzen zu fünf europäischen Zielen auf, wie das Fachportal Aviation Iran meldet. Auf den häufiger geflogenen Strecken werde vermehrt auf die beiden neuen Airbus A330 zurückgegriffen.

Konkret fliegt Iran Air ab November vier Mal statt nur drei Mal wöchentlich nach Frankfurt, zwei Mal statt nur ein Mal nach Köln und zwei Mal statt nur ein Mal nach Wien. Auch nach Göteborg und Stockholm fliegt die Nationalairline des Iran öfter.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.