Letzte Aktualisierung: um 18:28 Uhr
Partner von  

Harvey Milk

Norwegian ehrt Schwulenaktivisten

Die Billigairline hat einen neuen Heckflossenhelden. Der ermordete amerikanische Politiker Harvey Milk ziert nun einen Dreamliner von Norwegian.

Norwegian hat eine lange Tradition, die Leitwerke ihrer Flieger mit prominenten Köpfen zu zieren. Die Auswahl ist sehr abwechslungsreich. Zu Charles Lindbergh gesellten sich unter anderen schon Greta Garbo, Edvard Munch, Freddy Laker oder Oscar Wilde. Nun hat die Runde ein neues Mitglied erhalten. Norwegian ernennt den Aktivisten Harvey Milk zum neuen Tail Fin Hero – was übersetzt Hecklossenheld bedeutet. Sein Konterfei zieht die Boeing 787-9 Dreamliner mit dem Kennzeichen G-CKWT.

Milk ist der achte Amerikaner, dem die Ehre zuteil wird. Er war der erste offen schwule Politiker der USA. Er leistete mit seinen Reden und Aktionen und vor allem auch mit seinen Wahlkämpfen für verschiedene Ämter einen großen Beitrag dazu, die Toleranz gegenüber der LGBT-Gemeinschaft zu erhöhen. 1978 wurde er von einem anderen Politiker in San Francisco erschossen. Norwegian begründet die Auswahl Milks damit, dass man dadurch zeigen wolle, dass die Fluggesellschaft sich für Toleranz gegenüber allen Lebensentwürfen einsetzt.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie einige Heckflossenhelden von Norwegian.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.