Letzte Aktualisierung: um 15:00 Uhr

Datenleck

Hacker stehlen Kundendaten von Miles and More

Beim Vielfliegerprogramm der Lufthansa-Gruppe wurden Kundendaten entwendet. Der Vorfall sei jedoch extern geschehen und harmlos, heißt es.

Miles and More

Transparenz sei Miles and More «besonders wichtig», heißt es in einem Schreiben, welches das Vielfliegerprogramm der Lufthansa-Gruppe am Freitag (5. März) an seine Kunden versandte. Deshalb informiere man über einen Vorfall, der sich zwischen dem 21. Januar und dem 11. Februar ereignet habe. Hackern seien in ein Reservierungssystem eingedrungen und hätten Kundendaten abgegriffen. Konkret gehe es um Servicekartennummer, Statuslevel und teilweise Namen.

Passiert ist das Ganze nicht bei Miles and More selbst, sondern bei «einem Dienstleister einer unserer Star Alliance Partner». Als Kunde müsse man nicht aktiv werden, heißt es im Schreiben. Denn weder Passwörter, E-Mail-Adressen oder andere persönlichen Kundendaten seien entwendet worden. Betroffen sind  1,35 Millionen Kundinnen und Kunden, vornehmlich Vielflieger, wie es heißt.

2019 bereits eine Panne

Im Dezember 2019 gab es bei Miles and More bereits eine IT-Panne. Damals landeten Kunden nach dem Login immer wieder auf fremden Profilen. Dort konnten sie auch sensible Daten einsehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.