Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Nach 24 Jahren

Versorgungsprobleme wegen Aus von Island Airlines

Nach 24 Jahren bleiben die Fracht- und Passagier-Maschinen von Island Airlines am Boden. Die US-Fluggesellschaft, die regelmäßig nach Nantucket und zurück flog, ist bankrott.

Island Airlines

Island Airline Flugzeuge bleiben am Boden: Nach 24 Jahren ist Schluss.

Mit einer kurzen und knappen Mitteilung auf der Webseite wurde das Ende nach 24 Jahren bekannt gegeben. «Mit großer Trauer müssen wir mitteilen, dass wir gezwungen werden Island Airlines und Cape und Islands Air Freight sofort zu schließen», so die traurige Nachricht. Die US-Fluggesellschaft bot regelmäßige Flugrouten von Hyannis nach Nantucket an.

Die Betreiber entschuldigen sich  bei ihren Kunden für alle Unannehmlichkeiten. Gründe für die Schließung wurden bis jetzt keine geliefert.Die Cape Cod Times berichtet, die Fluggesellschaft sei bankrott. Auch für die Mitarbeiter kam das Aus der Airline überraschend. Sie wurden am gleichen Tag informiert. «Ich kann es kaum glauben, es gab keine Anzeichen oder Vorwarnung», so der ehemalige Angestellte Jason Smith.

Unterbrochene Frachtlieferung bereitet Behörden Sorgen

Hauptsorge neben dem Passagierflügen bleibt der Frachtverkehr, welche die Versorgung der kleinen Insel Nantucket sicherstellte. «Diese Neuigkeiten sind weder für die Bewohner, noch für die Touristen gute News. Mehr als eine Option zur Insel zu gelangen oder auch die Insel zu verlassen wären optimaler», so ein offizielles Statement der Behörden von Nantucket.

Eine alternative Möglichkeit und Retter in Not könnte Cape Air sein. Es wurden bereits intensive Gespräche mit Cape Air geführt, welche zusammen mit Wiggins Airline Frachtflüge nach Nantucket durchführen, so Insider gegenüber lokalen Medien. Island Airlines hatte acht Flugzeuge zwischen Hyannis und Nantucket im Einsatz: Fünf Cessna Grand Caravans und drei Cessna 402.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.