Letzte Aktualisierung: um 11:15 Uhr
Partner von  

Boeing 747 von Atlas Air

Gefährlicher Falschabbieger in Hongkong

Anflüge und Starts in Hongkong sind wunderschön - und anspruchsvoll. Das zeigte sich einmal mehr bei einer Boeing 747 der Frachtairline Atlas Air.

Hong Kong International Airport

Hong Kong International Airport: Der Jumbo-Jet bog zu früh ab.

Eine der größten Attraktionen von Hong Kong ist The Peak. Übersetzt heißt das der Gipfel. Es ist aber nur einer von vielen Hügelspitzen, welche die asiatische Metropole umgeben. Und das macht auch den Anflug und Abflug auf die Stadt so spannend – und anspruchsvoll. Das zeigte sich am 24. September auf eher besorgniserregende Weise bei einem Flug von Atlas Air.

Die Boeing 747-8 F der Frachtairline war um 15:44 Uhr auf Piste 07R des Hong Kong International Airport gestartet. Kurz nach dem Abheben drehte der Flieger laut einem jetzt publizierten Bericht der Aufsichtsbehörde Hong Kong Civil Aviation Department vom vorgegeben Pfad nach rechts ab. Der Jet von Atlas Air steuerte in Richtung des Berges Lo Fu Tau, der ein beliebtes Wanderziel ist. Auf einer Höhe von 2000 Fuß (rund 600 Meter) wurde es so kritisch, dass im Cockpit die Warnung «Terrain, Pull Up» (Gelände, hochziehen!) ertönte.

200 Meter über dem Berg

Der Pilot reagierte laut dem Bericht der Behörde in der Folge und drehte wieder nach links ab. Der Jumbo-Jet war laut dem Bericht nur noch rund 200 Meter über dem Berg, als er schließlich den Kurs änderte. Er flog danach ohne weiteren Zwischenfall in Richtung des Ziels Ted Stevens Anchorage International Airport weiter.

Die Sicht an dem Tag war laut verschiedenen Berichten klar. Der fliegende Kapitän hatte über 30.000 Stunden Flugerfahrung. Nun geht es darum, herauszufinden, wie es zum Zwischenfall kam.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.