Letzte Aktualisierung: um 17:44 Uhr

Garnelensalat und Macaire-Kartoffeln: Lufthansa startet neues Business-Class-Catering

Schon Anfang August kündigte Lufthansa-Chef Carsten Spohr an, dass die Airline ein neues Catering-Konzept für die Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke einführen wird. Nun ist das Ganze offiziell und trägt den Namen «Tasting Heimat» («Heimat schmecken»). Serviert wird schon ab dem 1. September.

«Lufthansa und ihr Cateringpartner Gategroup laden die Fluggäste auf eine kulinarische Reise durch Deutschland ein», kündigte die Fluggesellschaft an. Dabei treffe traditionelle deutsche Küche auf moderne kulinarische Einflüsse aus aller Welt. «Inspiriert von den Städten München, Frankfurt, Hamburg, Berlin, Düsseldorf und Leipzig wechseln die Menüs nicht nur wöchentlich, sondern auch auf dem Hin- und Rückflug.»

Die Airline verspricht deutsche Klassiker mit ausgefallenen Komponenten. Zum Beispiel Garnelensalat mit einer Rote-Bete-Kartoffelterrine, angelehnt an Hamburgs Meeresbrise. Den Frankfurter Klassiker Grie Soß (Grüne Soße) gibt es mit jungem Grünkohl, einem pochierten Ei und französischen Macaire-Kartoffeln. Ebenso gibt es eine Interpretation des Traditionsgerichts Leipziger Allerlei, als Hähnchensalat mit Knollensellerie, Wacholder und schwarzen Walnüssen.

Die junge Sterneköchin Julia Komp und Sternekoch Dennis Puchert sowie das kulinarische Team von Gategroup haben alle Gerichte exklusiv für Lufthansa kreiert. «Im Mittelpunkt stehen nachhaltige und regional erzeugte Produkte», so die Fluggesellschaft. Die Zutaten der Menüs stammen demnach überwiegend aus den Regionen um Frankfurt und München

«Geerntet auf deutschen Feldern und verarbeitet von lokalen Produzenten, werden sie täglich frisch zubereitet und an Bord serviert», schreibt Lufthansa. Die Fluggäste können auch aus einem großen Sortiment von traditionellen und frisch gebackenen Broten und Brötchen wählen. Das Konzept sieht außerdem kein Einwegplastik mehr vor.