Letzte Aktualisierung: um 21:33 Uhr

Auch dank Wizz Air

Flughafen Tirana will Belgrad vom Balkan-Thron stoßen

Am Airport von Albanies Hauptstadt wächst die Zahl der Fluggäste deutlich. Das Ziel des Flughafens Tirana: Belgrad die Position als führender Airport der Region abnehmen.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Die Zahlen sprechen für sich. Im Jahr 2022 verzeichnete der Flughafen Mutter Teresa in Albaniens Hauptstadt Tirana einen Passagierzuwachs von satten 55,7 Prozent gegenüber dem Vor-Covid Jahr 2019. Erstmals in der Geschichte des Airports konnten mehr als fünf Millionen Reisende (5.198.550) abgefertigt werden. Und die Verkehrszahlen vom Februar deuten mit einem Plus von 93,7 Prozent darauf hin, dass der Wachstumstrend anhält.

Ein Besuch vor Ort zeigt, dass der Flughafen intensiv mit den letzten Vorbereitungsarbeiten für die Sommersaison beschäftigt ist. Vorfeldseitig wurden die Kapazitäten um vier weitere Flugzeugabstellpositionen auf insgesamt 21 erhöht. Im kürzlich um 3500 Quadratmeter erweiterten Abflugbereich des Terminals wird fleißig gearbeitet – noch diesen Monat soll ein gänzlich neuer Shopping- und Gastronomiebereich zur Verfügung stehen.

Wizz Air die klare Nummer eins am Airport Tirana

Der Flughafen sieht sich gut für den kommenden Passagieransturm gerüstet, wie ein Sprecher des Flughafenbetreibers Kastrati Group gegenüber aeroTELEGRAPH sagt: «Zusätzliche Mitarbeitende, ein neues Handling-Equipment sowie die Erweiterung der elektronischen Grenzkontrollstellen werden die Passagierabwicklung beschleunigen.»

Der Airport mit dem Kürzel TIA hatte laut eigenen Studien eigentlich erst 2025 mit einem Aufkommen von rund 4,9 Millionen Fluggästen gerechnet, doch das Interesse an
Flügen nach Albanien wuchs schneller. Einen beträchtlichen Anteil an dieser Entwicklung trägt die ungarische Billigfluglinie Wizz Air, die in weniger als drei Jahren eine neue Basis mit zehn Flugzeugen und 50 Destinationen aufgebaut hat. Mit einem Passagieranteil von 54,8 Prozent ist sie die unangefochtene Nummer eins am Flughafen Tirana.

«In zwei, drei Jahren zum größten Flughafen der Region»

Unangefochtene Nummer eins am Balkan war in den vergangenen Jahrzehnten der Flughafen der serbischen Hauptstadt Belgrad. Das könnte sich aber trotz des starken Homecarriers Air Serbia vielleicht schon bald ändern. Denn während der Flughafen Nikola Tesla Belgrad 2022 nur rund 5,6 Millionen Fluggäste zählte und damit immer noch 8,9 Prozent weniger als im Vor-Covid Jahr 2019, erlebte der Flughafen Tirana ein Rekordjahr.

Der Betreiber des albanischen Hauptstadtflughafens gibt sich daher optimistisch. «Vor einigen Jahren haben wir noch geglaubt, dass dies nur ein Traum sein könnte, heute sehen wir dies aber bereits als Ziel», sagt der Sprecher selbstbewusst. «Ich glaube, wenn dieser Trend anhält und die Investitionen in Albanien wie bisher weitergehen, werden wir in zwei, drei Jahren zum größten Flughafen der Region aufsteigen.»

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie aktuelle Fotos von Flughafen Tirana. Durch ein Klick auf eines der Bilder öffnet sich die Galerie im Großformat.