Letzte Aktualisierung: um 11:09 Uhr

Schneechaos

Flughafen München stellt Betrieb ein – zu viel Schnee

Bis zu 40 Zentimeter Schnee: Der Flughafen München musste nach anhaltendem Schneefall kapitulieren. Er stellte den Flugbetrieb ein.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Der Winter hat große Teile Europas im Griff. Und besonders betroffen sind Oberbayern und München. Das Tief Niklas sorgte in den letzten 24 Stunden für 30 bis 40 Zentimeter Schnee. Und das hat Folgen. So kam es zu viele Unfällen auf der Straße und der Bahnverkehr musste in der Region größtenteils eingestellt werden. Der Flughafen München musste ebenfalls kapitulieren.

Nachdem am Airport schon am Freitag rund 160 Flüge annulliert werden mussten, stellte er am Samstagmorgen (2. Dezember) den Betrieb ganz ein. Grund seien die «anhaltenden starken Schneefälle am gestrigen Tag, in der Nacht und am heutigen Morgen», teilte er mit. Bis 12 Uhr werde es deshalb keine Flüge geben. Bereits seien 320 von 760 geplanten Flüge annulliert worden, meldete er erst.

Winterdienst im Dauereinsatz

Der Winterdienst sei laufend im Einsatz, um wieder einen sicheren Flugbetrieb zu ermöglichen, erklärte der Flughafen München. Doch um 11 Uhr war klar: Es wird den ganzen Tag keine Flüge geben. Der Betriebsstopp gelte voraussichtlich bis um 6 Uhr am Sonntagmorgen.

Dies geschieht trotz einer geballten Einsatzkraft. Der Airport kann auf mehr als 178 Fahrzeuge zurückgreifen. Insgesamt sind pro Schicht bis zu 200 Männer und Frauen im Einsatz. Eingesetzt werden Traktoren mit Schneepflug sowie zahlreiche Spezialfahrzeuge, darunter 22 Kehrblasgeräte, sechs Verladefräsen und eine Pistenraupe.