Letzte Aktualisierung: um 15:15 Uhr

Flughafen München bereitet sich auf Sommerferien-Ansturm vor

Der Flughafen München erwartet während der bayerischen Sommerferien deutliche Zuwächse bei Flügen, Reisezielen und Passagieren. Für den Zeitraum vom 30. Juli bis einschließlich 13. September 2021 sind nach den bisher vorliegenden Anmeldungen der Airlines rund 24.000 Flüge zu weltweit 175 Destinationen geplant. Der Spitzentag wird zum Ferienauftakt am 31. Juli 2021 mit 561 angemeldeten Passagierflügen erwartet.

Der Tagesdurchschnitt in den Ferien liegt bei 517 Starts und Landungen – knapp 200 Flüge mehr als im Juni dieses Jahres. In den Sommerferien erreicht das Verkehrsaufkommen damit knapp die Hälfte des Vorkrisenniveaus. Der Chef des Flughafens München, Jost Lammers, sieht einen deutlichen Aufwärtstrend: «Die Nachfrage nach Flugreisen zieht spürbar an. Die Menschen nutzen wieder verstärkt das Flugzeug für ihre Urlaubsreisen oder für Begegnungen im Freundes- und Familienkreis. Gleichzeitig sehen wir, dass auch der Geschäftsreiseverkehr wieder Fahrt aufnimmt.» Allerdings gibt der Flughafen auch zu bedenken, dass nicht alles so effizient funktioniert wie vor  der Krise. Da die Überprüfung dieser zusätzlichen Reiseunterlagen das Einchecken erheblich verlängern könne, sollten Fluggäste einen entsprechenden Zeitpuffer bei ihrer Anreise einplanen.