Letzte Aktualisierung: um 8:29 Uhr

Italien

Feuer zwang Flughafen Palermo zur Schließung

Der sizilianische Airport hat am Morgen den Flugbetrieb temporär ausgesetzt. Grund waren Feuer, die in den Bergen rund um den Flughafen Palermo wüten.

Aktualisiert vor 6 Monaten

In den Bergen rund um den Flughafen Palermo auf Sizilien sind Feuer ausgebrochen. Wie die Zeitung Corriere Della Sera berichtet, brennt unter anderem eine Mülldeponie, wo auch ein Tank in Flammen aufgegangen sein soll. Der Flughafen Palmero war teilweise auf dem Landweg abgeschnitten, da auch Autobahn und Zugstrecken von Flammen bedroht wurden.

In der Nacht teilte der Airport mit, den Flugverkehr bis 11 Uhr am Dienstag (25. Juli) einzustellen. Bei Twitter veröffentlichte er Bilder, die Flammen im Hintergrund des Flughafens zeigten. Um 10:46 Uhr schrieb der Flughafen dann, man nehme den Betrieb wieder auf, zunächst mit einer begrenzten Zahl von Abflügen.

Catania leitete viel nach Palermo um

Feuerwehreinsätze gegen die Brände in der Gegend des Flughafens wurden laut Corriere Della Sera schon am Montag (24. Juli) durch Temperaturen von über 42 Grad und Südwestwind erschwert. In Syrakus, am anderen Ende der Insel, wo auch Brände ausbrachen, stieg das Thermometer sogar auf 47,6 Grad.

Gerade erst kehrt ein anderer Flughafen auf Sizilien, Catania, langsam wieder zur Normalität zurück. Innerhalb des Airports war vor einer Woche ein Feuer ausgebrochen. Der Flughafen stellte zuerst den Betrieb ein und nahm ihn dann sehr eingeschränkt wieder auf. Viele Flüge wurden von Catania nach Palermo umgeleitet.