Letzte Aktualisierung: um 7:32 Uhr

Flugzeugtausch mit Lufthansa

Eurowings setzt wieder auf ältere Airbus A321

Die Lufthansa-Tochter erhöht im Sommer die Kapazität mit zusätzlichen Airbus A321 Ceo. Die Jets kommen von der Mutter. Eurowings gibt im Gegenzug Flieger ab.

Eurowings

Eurowings-Maschine: Die Fluggesellschaft setzt wieder auf A321 Ceo.

Eurowings hatte das Kapitel Airbus A321 eigentlich im Januar 2021 beendet. Damals flottete die Lufthansa-Tochter die letzte von einst fünf Maschinen aus. Die Zweistrahler hatte sie von Laudamotion im Rahmen der Air-Berlin-Integration übernommen.

Ganz verzichten wollte man bei Eurowings auf das größte Flugzeug der Airbus-A320-Familie dann doch nicht. Die Ende 2021 angekündigte Flottenerneuerung umfasst neben sieben A320 Neo auch fünf A321 Neo. Die Airline rechnet mit dem ersten A321 Neo Mitte dieses Jahres.

A321 Ceo kommen im April

Nun kann es der Lufthansa-Tochter offenbar nicht schnell genug gehen. Daher will sie zusätzlich noch A321 der älteren Generation, schreibt die Luftfahrtdatenbank CH Aviation. «Eurowings erhält in diesem Jahr zusätzlich zu fünf A321 Neo auch sechs A321 Ceos», bestätigte ein Sprecher gegenüber aeroTELEGRAPH. Der erste A321 Ceo ist für April 2023 angekündigt.

Die Gründe seien betriebswirtschaftlicher Natur. Die Auslastung auf A320-Flügen sei in der Vergangenheit auf einigen Strecken sehr hoch gewesen. Mit dem größeren Flugzeug könne die Airline eine zusätzliche Nachfrage über eine größere Kapazität bedienen, so der Sprecher weiter.

Strecken noch unklar

Die größere Kabine erlaube dann auch «Wachstum ohne Flugfrequenzerhöhungen, was gerade bei Airports relevant ist, die von Slot-Restriktionen betroffen sind», so der Sprecher. Die genauen Routen stehen noch nicht fest.

Die Maschinen erhält Eurowings von Lufthansa – in einem Tauschgeschäft. Eurowings übernimmt sechs Airbus A321 Ceo und gibt im Gegenzug sechs kleinere A320 Ceo an Konzernschwester Lufthansa ab. Die A321 werden umlackiert, in Eurowings-Optik unterwegs sein und im Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) von Eurowings Deutschland eingesetzt.