Letzte Aktualisierung: um 13:45 Uhr
Partner von  

Mit Boeing 787

Etihad steuert Wien an

Die Golfairline kündigt eine neue Strecke an. Etihad Airways fliegt schon bald mehrmals pro Woche nach Wien.

Etihad

Boeing 787-9 von Etihad: Bald in Wien zu sehen.

Der Umbau bei Etihad Airways geht weiter. Die Nationalairline von Abu Dhabi, die mit ihren Fehlinvestitionen in Fluggesellschaften wie Alitalia oder Air Berlin in eine Krise schlitterte, konzentriert sich jetzt auf attraktive Punkt-zu-Punkt-Verbindungen. Zuvor versuchte sie auch mit ihren Beteiligungen, Passagiere aus aller Welt über ihr Drehkreuz zum Umsteigen zu bringen.

Vergangenes Jahr hat Etihad ihr Angebot daher weiter um 6 Prozent reduziert. Das trägt zunehmend Früchte. 2019 verringerte Etihad den Verlust um 40 Prozent auf 870 Millionen Dollar. Die neue Strategie bedeutet allerdings nicht, dass Etihad nicht mehr selektiv ausbaut.

Ab Dezember täglich

Die Golfairline kündigt nämlich an, ab dem 22. Mai von Abu Dhabi nach Wien zu fliegen. Die Strecke wird mit einer Boeing 787-9 bedient. Bis zum 30. Juni gibt es vier Flüge pro Woche, vom 1. Juli bis zum 31. August sieben, dann vom 1. September bis zum 30. November wieder fünf und ab dem 1. Dezember dann wieder jeden Tag einen Flug.

Für Wien ist die Strecke nicht ganz neu. Ab November 2014 flog Niki als Air-Berlin-Tochter und Etihad-Zubringer täglich zwischen der österreichischen Hauptstadt und der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Im März 2017 stellte sie die Flüge nach Abu Dhabi aber wieder ein.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.