Letzte Aktualisierung: um 18:45 Uhr
Partner von  

Temporär

Emirates fliegt nur noch mit A380 nach Frankfurt

Die Golfairline baut ihre Kapazitäten in Deutschland aus. Ab Januar setzt sie nach Frankfurt nur noch Airbus A380 ein -vorübergehend.

Klaus Hesse

Airbus A380 von Emirates: Häufiger in Frankfurt.

Insgesamt drei Mal täglich fliegt Emirates zwischen Frankfurt und Dubai. Ein Mal pro Tag kommt Emirates bisher mit einer Boeing 777-300 ER nach Frankfurt. Der Morgenflug EK43 aus Dubai wird mit dem Langstreckenflieger aus amerikanischer Produktion durchgeführt. Das ändert sich nun. Ab dem 1. Januar setzt die Golfairline auch auf ihm einen Airbus A380 ein, wie das Portal Routes Online meldet.

Dies ist allerdings nur eine vorübergehende Maßnahme. Sie dauere «rund drei Monate». Damit werden vorübergehend auf allen Frankfurt-Flügen von Emirates A380 eingesetzt. Die Fluggesellschaft hat kürzlich ihren 100. Superjumbo übernommen. 42 bestellte Exemplare werden noch an sie ausgeliefert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.