Letzte Aktualisierung: um 17:21 Uhr

Tipps von EL AL: Der Israel Trail, einer der besten Fernwanderwege der Welt

Wandern gehört zu den besten Wegen, Israels vielfältige und äußerst wandelbare Landschaften zu erkunden - von üppig bewachsenen Bergen über Seenlandschaften bis hin zu weitläufigen trockenen Wüstengebieten.

Präsentiert von
Alle Bilder: EL AL

Die Natur in ihrer vollen Pracht genießen können Sie auf dem Israel National Trail („Shvil Israel“ auf Hebräisch), einem Fernwanderweg, der vom Kibbuz Dan im äußersten Norden bis nach Eilat im Süden durch das gesamte Land verläuft.

Israel ist gut erreichbar mit wöchentlichen Nonstop-Verbindungen mit El Al

National Geographic hat den knapp über 1.000 km langen Trail unter die 20 epischsten Wanderrouten der Welt gewählt. Die Strecke lässt sich in 44 verschiedene Etappen aufteilen, sodass Teilwanderungen durch die Landschaften, die Sie am meisten faszinieren, ganz einfach möglich sind. Wenn Sie die Zeit haben, können Sie ein paar Tage hintereinander wandern und zwei oder drei benachbarte Etappen am Stück zurücklegen. Oder Sie unterbrechen die Tour zwischendurch und erkunden nur bestimmte Streckenabschnitte, die Sie besonders interessieren. Zuvor gibt es aber noch ein paar wichtige Dinge, die Sie über den Israel National Trail wissen sollten.

Beste Wanderzeit: Oktober bis Mai

Die beste Zeit für eine Wanderung auf dem Israel National Trail sind die Monate Oktober bis Mai. Im Sommer kann es schnell zu heiß werden. Wenn Sie nur in den Sommermonaten wandern können, wählen Sie Etappen im nördlichen oder zentralen Teil von Israel, geben Sie sich mit kürzeren Strecken zufrieden und denken Sie unbedingt an eine Kopfbedeckung und ausreichend Trinkwasser. Im Norden Israels ist das Frühjahr (Februar bis April) die beste Wandersaison, wenn die Blumen in voller Blüte stehen und noch viel Wasser durch die Flüsse und Bäche fließt. Im Süden wandert es sich im Winter besser (Dezember bis Februar), aber auch dann sollten Sie immer genug Wasser dabeihaben.

Weiß-blau-orange Wegzeichen

Der gesamte Trail ist gut markiert. Halten Sie unterwegs einfach nach den drei Streifen in weiß-blau-orange Ausschau. Wenn der orangefarbene Streifen oben ist, sind von Nord nach Süd unterwegs (orange repräsentiert die Farbe der Wüste); wenn der weiße Streifen an oberster Stelle erscheint, gehen Sie von Süden nach Norden (weiß steht für den Schnee auf dem Berg Hermon).

Sehenswertes unterwegs: Fernwandern für Naturliebhaber

Auf dem Fernwanderweg können Sie Israel in seiner vollen Pracht erleben: Berge, Bäche, Wälder, historische Stätten, Dörfer und Städte in Hülle und Fülle. Der Israel National Trail schlängelt sich durch das Obere und Untere Galiläa, führt auf den Berg Karmel, durch die Sharon-Ebene und das Hügelland der Schefela, über die Judäischen Berge, durch die Wüste Negev bis in die Arava und endet schließlich in den Bergen von Eilat. Abgesehen von den herrlichen Landschaften können Sie je nach Jahreszeit die einzigartige Natur bestaunen und sowohl einheimische Tierarten wie auch viele Zugvögel beobachten.

Streckenlänge und Dauer

Selbst, wenn Sie im Durchschnitt 20 km pro Tag zurücklegen, benötigen Sie mindestens zwei Monate, um den gesamten Israel National Trail zu erwandern. Sollten Sie ein gemütlicheres Wandertempo bevorzugen und die vielen Sehenswürdigkeiten und Naturschutzgebiete entlang der Strecke voll auskosten möchten, planen Sie mindestens einen weiteren Monat für Ihre Tour ein. Erfahrene und körperlich fitte Wanderer, die täglich 30 km zu Fuß zurücklegen, schaffen die gesamte Strecke in einem Monat. Dafür ist aber wirklich zügiges Vorwärtskommen ohne Pausen erforderlich, was wiederum bedeutet, dass keine Zeit für die schönen Landschaften oder einen Abstecher in eines der Naturschutzgebiete entlang der Strecke bleibt. Doch nicht nur die Kilometeranzahl auch die Beschaffenheit des Geländes hat einen Einfluss auf Ihr Vorankommen. Eine Wanderung durch die flachen Niederungen der Sharon- oder Schefela-Ebene ist weit weniger anstrengend als eine Wanderung durch die Arava-Wüste oder über die Berge von Eilat.

Packliste

Auf einigen Streckenabschnitten gibt es genug Möglichkeiten, um Verpflegung und Wasser zu kaufen, andere Streckenabschnitte, vor allem in der Wüste, erfordern, dass Sie alles was Sie brauchen, selbst mitbringen. Aber vergessen Sie nicht, dass Sie Ihr Gepäck beim Wandern auch selbst tragen müssen. Versuchen Sie also unbedingt, das Gewicht Ihres Rucksacks auf ein Minimum zu reduzieren. Energieriegel, Nüsse und Trockenfrüchte sollten Sie trotzdem immer dabeihaben, auch wenn Sie nur ein paar Stunden unterwegs sind.

Unterkunft

Wildcampen ist verboten. Da Sie somit auf offizielle Campingplätze angewiesen sind, sollten Sie vor allem bei mehrtägigen Wanderungen Ihrer Route so planen, dass Sie den nächsten Campingplatz zu einer vernünftigen Zeit erreichen. Wenn Sie unterwegs eine Unterkunft suchen oder Beratung benötigen, können Sie sich auch an die Trail Angels wenden.

Wer sind die Trail Angels?

Die Trail Angels sind engagierte, selbstlose Privatpersonen, die in der Nähe des Israel National Trail leben, und die Reise für Wanderer sehr viel einfacher machen, indem sie beispielsweise Übernachtungsmöglichkeiten (sehr preisgünstig oder sogar kostenlos) oder Notversorgung mit Trinkwasser anbieten.

Einige Naturschutzgebiete entlang der Strecke

Schließlich finden sich ein paar der schönsten Naturschutzgebiete entlang der Strecke des Israel National Trails, deren Besuch Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie die israelischen Naturwunder kennenlernen möchten –dies gilt selbstverständlich auch für Nicht-Wanderer.

Naturschutzgebiet Tel Dan

Ein fesselndes Naturschutzgebiet mit üppiger Vegetation und viel Wasser. Sie können auf schattigen Wegen entlang Nahal Dan wandern, einem beständigen Fluss, der selbst im Sommer nicht austrocknet. Unterwegs kommen Sie an ein paar malerischen Teichen vorbei. Es gibt mehrere Wanderwege unterschiedlicher Länge, die längste Strecke umfasst sogar eine archäologische Ausgrabungsstätte. Die Wanderwege in Tel Dan sind für Kinderwägen und Rollstühle zugänglich.​

Berg-Karmel-Nationalpark

Das Karmelgebirge ist bekannt für seine schöne Landschaft und das ausgezeichnete Wanderwegenetz. Der weitläufige Berg-Karmel-Nationalpark verbindet mehrere Naturschutzgebiete, beheimatet schützende Pinienwälder, Macchia, kleine Bäche sowie prähistorische Höhlenwohnungen und kann mit wunderschönem Bergpanorama und Aussichtspunkten in Richtung Mittelmeer aufwarten.

Ramon-Krater

Der Machtesch Ramon ist der größte Erosionskrater der Welt und ein wahres Naturwunderland. Der Krater ist knapp 40 km lang und bietet einen schönen Blick auf die Wüste mit ihren Felsen, Klippen und kleinen Quellen. Zu den vielen Tierarten der Gegend gehören nubische Steinböcke, Füchse, Schakale, Wölfe, Schlangen und viele mehr.

Bevor Sie den Krater auf einer Wanderung erkunden, sollten Sie das Besucherzentrum in Mitzpe Ramon besuchen, wo Sie alles über die Entwicklung des Kraters, seinen einzigartigen geologischen Aufbau und viele weitere interessante Fakten erfahren. Die angrenzende Aussichtsplattform bietet ein atemberaubendes Panorama auf den gesamten Krater und ganz in der Nähe befindet sich ein sogenannter Hai-Bar, eine Art Wüstengarten, wo Sie die einheimische Flora und Fauna aus nächster Nähe erleben können.​

Mit EL AL Israel Airlines kommen Sie am besten nach Israel

Israel ist ab Deutschland mit El Al in ca. 4 Stunden Flugzeit gut erreichbar. EL AL wird regelmäßig von der IATA als einer der weltweit effizientesten Fluggesellschaften ausgezeichnet und hat den APEX Award als 5-Sterne Global Airline erhalten. Sie ist berühmt für herzliche, israelische Gastfreundschaft und individuelle Betreuung des Fluggastes.

Achtmal die Woche ab Berlin schon ab 199€

Die Flugzeiten ab Berlin

Berlin – Tel Aviv

Mo, Di, Mi, Do, Fr & So: ab 10:55 Uhr, an 16:00 Uhr
Do, So: ab 22:05 Uhr, an 03:10 Uhr (+1)

Tel Aviv – Berlin

  • Mo, Di, Mi, Do, Fr, So: ab 06:00 Uhr, an 09:25 Uhr
  • Do, So: ab 17:20 Uhr, an 20:50 Uhr

Fünfmal pro Woche nonstop ab Frankfurt ab 359€ & München ab 379€

Des Weiteren bietet EL AL im Winterflugplan 2022/23 fünf Verbindungen pro Woche ab Frankfurt und München nach Tel Aviv an.

Die Flugzeiten ab Frankfurt

Frankfurt – Tel Aviv

  • Mo, Di, Mi: ab 10:55 Uhr, an 16:05 Uhr
  • Do, So: ab 19:30 Uhr, an 00:40 Uhr (+1)

Tel Aviv – Frankfurt

  • Mo, Di, Mi 06:10 Uhr, an 09:50 Uhr
  • Do, So 14:45 Uhr, an 18:20 Uhr

Die Flugzeiten ab München

München – Tel Aviv

  • Mo, Di, So: ab 10:25 Uhr, an 15:05 Uhr
  • Mi, Do: ab 21:30 Uhr, an 02:15 Uhr (+1)

Tel Aviv – München

  • Mo, Di, So: ab 06:00 Uhr, an 09:15 Uhr
  • Mi, Do: ab 17:10 Uhr, An 20:25 Uhr

Details zu den Flügen unter www.elal.com

Weitere Infos Allgemeine Informationen über das Reiseland Israel finden sich unter https://goisrael.com. Stets aktuelle Hinweise zu Einreise und Urlaub in Israel stehen unter https://israelsafe.com zur Verfügung.

Dieser Beitrag entstand im Auftrag unseres Kunden. Er ist Werbung und nicht Teil des redaktionellen Angebots.