Letzte Aktualisierung: um 13:25 Uhr
Partner von  

Erste 777 für Kalitta Air

Ehemalige 777 F von Emirates fliegt jetzt in den USA

Der Frachtriese Kallita Air aus den USA holt sich erstmals eine Boeing 777 in die Flotte. Zuvor musterte Emirates Skycargo den Flieger wegen schwacher Nachfrage Prognosen aus.

Emirates Skycargo brauchte die A6-EFE nicht mehr. Die Boeing 777 F wurde vor zehn Jahren an den Frachtableger der Golfairline ausgeliefert und war eines von insgesamt 15 Exemplaren des Zweistrahlers, den die Fluggesellschaft aus Dubai betreibt. Doch aufgrund der weltweit angespannten Lage auf dem Luftfrachtmarkt hat sich Emirates dazu entschlossen, drei Boeing 777 F auszuflotten.

Unter den drei Flugzeugen befand sich auch die A6-EFE, die im April zurück an Leasinggeberin DAE Aviation ging. Das ebenfalls aus Dubai stammende Unternehmen fand inzwischen einen neuen Betreiber für den Frachtjet. Mit der neuen Registrierung N772CK wurde die Boeing 777 F kürzlich an Kalitta Air übergeben. Die Maschine ist fortan in Ypsilanti im US-Bundesstaat Michigan stationiert.

Folgen weitere Triple Seven?

Für Kalitta Air ist es die erste Boeing 777 überhaupt. Zuvor betrieb die amerikanische Frachtgesellschaft nur Boeing 747 sowie Boeing 767. In Fachkreisen wird erwartet, dass sie noch weitere Boeing 777 F übernimmt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.