Letzte Aktualisierung: um 22:02 Uhr

Erste Details

Die neue Wet-Lease-Tochter von Tui und Enter Air heißt Fly 4

Enter Air gründet mit Tui eine Wet-Lease-Airline. Jetzt geben erste Stellenausschreibungen Aufschluss über die Details der geplanten Fluggesellschaft.

Jetzt wird es ernst. Im August wurde bekannt, dass Enter Air mit Tui eine Wet-Lease-Airline gründet. Und jetzt sucht diese schon Kapitäninnen und Kapitäne. Aus einer aktuellen Stellenanzeige geht auch hervor, wie die neue Fluggesellschaft heißen wird: Fly 4 ist der Name. Zunächst wird Enter Air die treibende Kraft sein, Tui wird in den nächsten Wochen einen Minderheitsanteil erwerben, wie es aus informierten Kreisen heißt.

Gesucht werden Pilotinnen und Piloten für Boeing 737, die bei der Drittfirma AAP Aviation angestellt sein werden und für Fly 4 fliegen werden. Die Basis werde «den betrieblichen Bedürfnissen» angepasst. Da man im Wet-Lease fliege, sei Flexibilität gefragt. Aber man erwarte, dass die erste Basis in den Midlands liegen dürfte, also in der Region in Zentralengland rund um Birmingham.

Unbefristete Festanstellung

Es handele sich um eine unbefristete Festanstellung zu «wettbewerbsfähigen Bedingungen», so die neue Airline, die mehrheitlich Enter Air und zur Minderheit Tui gehört. Es wird sowohl möglich sein, 100 Prozent, als auch 75 Prozent zu arbeiten. Die Frist für die Bewerbungen ist «so bald wie möglich.»

In der Stellenausschreibung bestätigt sich auch, dass die neue Airline nicht exklusiv für Tui und Enter Air fliegen wird. Auch für «andere» werde man im Einsatz sein, heißt es. Angaben dazu, woher die Flugzeuge kommen werden, gibt es immer noch nicht. Enter Air betreibt aktuell 23 Boeing 737-800 und sechs Boeing 737 Max. Die beiden Modelle bilden auch das Rückgrat der Flotte der Tui Group.

Airline hat bereits Logo

Ebenfalls ist noch nicht klar, welche Airlines des Reisekonzerns die Dienste nutzen sollen. Tuifly in Deutschland soll es dem Vernehmen nach nicht sein. Der Konzern betreibt mit Tui Airways in Großbritannien, Tui Nordic in Schweden, Tufly Belgium und Tui Airlines Nederland aber vier weitere Fluglinien.

Das Logo, welches Fly4 bei den Stellenausschreibungen nutzt, ist eine weiß-grüne Schrift auf schwarzem Grund. Die Airline wird laut aeroTELEGRAPH-Informationen eine eigene Bemalung erhalten. Wie diese aussieht, ist noch nicht bekannt.