Letzte Aktualisierung: um 17:56 Uhr
Partner von  

Minneapolis/St. Paul

Chiropraktiker steht am Flughafen bereit

Der Flughafen Minneapolis/St. Paul bekommt ein neues Angebot. Zwei Chiropraktiker bieten nach der Landung ihre Dienste an – als Kur gegen verspannte Nacken und Rücken.

Chiropraktiker: Am Chiroport im Terminal C des Flughafens in Minneapolis/ St. Paul werden schmerzende Rücken und verspannte Schultern wieder eingerenkt.

Wer kennt nicht die verspannte Schultermuskulatur nach einem langen Flug ohne Kopfkissen – oder die bohrenden Schmerzen im unteren Rückenbereich, wenn der Sitz in der Holzklasse sich nur wenige Zentimeter neigen ließ? Am internationalen Flughafen von Minneapolis/ St. Paul gibt es jetzt sofortige Abhilfe am Terminal C in der Nähe des Flugsteigs 12. Zwei Chiropraktiker haben am Airport ihre private Praxis aufgemacht. Chiroport nennen sie sie.

«Meine Freunde und Verwandten bitten mich immer um ein Einrenken, wenn sie von einer Flugreise kommen. Deshalb bietet der Standort am Flughafen einen effizienten Weg, eine Behandlung mitzunehmen», so Besitzer John Harrison. Inzwischen gehören neben Passagieren, die ohne Termin kommen, auch Flugkapitäne, Flugbegleiter und andere Flughafen-Angestellte zum Stammpublikum. Schwere Koffer zu schleppen, sie in die Gepäckfächer über den Sitzen zu wuchten und dazu noch lange Sitzzeiten, führen schließlich zum Raubbau am Körper von Angestellten und Vielreisenden.

Reisende zahlen aus eigene Tasche

Die amerikanische Vereinigung für Chiropraktiker schätzt, dass sich pro Jahr 30 Millionen Menschen von einem Chiropraktiker behandeln lassen. Schon natürlicher Verschleiß von Muskeln und Gelenken kann zu Schmerzen und Unbehagen führen: «Die meisten Menschen glauben, dass es zum Älterwerden dazugehört, dass sich ihre Bewegungsspanne einschränkt», so Harrison, «Aber mit regelmäßiger chiropraktischer Behandlung kann man die mechanische Bewegungsspanne zurückgewinnen und sich großartig fühlen.»

Am Chiroport können leidtragende Passagiere ohne Termin vorbeikommen – es renkt neben Harrison noch ein weiterer Arzt die Rücken ein.  Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen die Ärzte, sich per SMS anzumelden. Untersuchung, Massage und Adjustierung des Rückens kosten zusammen 39 Dollar. Allerdings akzeptiert Chiroport keine Krankenversicherung. Wohl auch die Fluggesellschaften werden keinen Zuschuss leisten – auch wenn ihre immer engeren Sitze in der Economy schmerzhaft werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.